WSK Super Masters Series startet in Adria

5. März 2015, 20:12 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
WSK Super Masters Series startet in Adria

Nach der Generalprobe am vergangenen Wochenende wird es nun ernst auf dem Adria Raceway. 200 Fahrer aus fünf Kontinenten treten beim Auftakt der hochkarätigen Rennserie an, darunter sind auch fünf Piloten aus Deutschland.

Mit dem Start der WSK Super Masters Series beginnt die erste große internationale Rennserie der Saison 2015 und die Felder sind gut gefüllt. In Summe treten über 200 Fahrer in den vier Klassen Mini, KF Junior, KF und KZ2 an.

Nach den ersten Rennen lassen sich auch schon vereinzelnd Favoriten ausmachen. Bei den KF Junioren zeigte zuletzt Christian Lundgaard (Tony Kart/Vortex) mit einem Sieg beim Winter Cup in Lonato und dem WSK Gold Cup auf dem Adria Raceway eine starke Performance. Sein direkter Verfolger ist der US-Amerikaner Logan Sargeant (FA Kart/Vortex). Insgesamt stellen die Junioren mit 61 Fahrerinnen und Fahrern das größte Feld. Aus Deutschland hat sich Niklas Krütten (Tony Kart/Vortex) für die WSK Super Masters Series eingeschrieben, muss aber auf das erste Rennen verzichten.

In der KF fighten seit Jahresbeginn Nicklas Nielsen (Tony Kart/Vortex) und Karol Basz (Kosmic/Vortex) um die Siege und wechselten sich zuletzt ab. Chancen werden aber auch den deutschen Teilnehmern zugerechnet. Hannes Janker (CRG/Parilla), Tom Lautenschlager (CRG/Parilla) und Kevin Brutschin (FA Kart/TM) sind vertreten. Bei den Schaltkarts gilt Tony Kart-Werksfahrer Flavio Camponeschi (Tony Kart/Vortx) als großer Favorit. Der Italiener ist in Topform und hielt zuletzt immer seinen Teamkollegen Marco Ardigo (Tony Kart/Vortex) in Schach. Für Deutschland gehen Tom Lorkowski (Righetti Ridolfi/Modena) und Alexander Schmitz (Tony Kart/Vortex) auf die Reise.

Bereits am Freitag finden das Zeittraining und die ersten Heats statt, am Samstag geht es damit weiter. Alle Finalrennen folgen am Sonntag und werden wieder Live auf www.wsk.it übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.