Elf Deutsche beim WSK Final Cup in Adria

28. Oktober 2015, 18:13 | Autor: Fast-Media - Luca Köster
Elf Deutsche beim WSK Final Cup in Adria

Einen spektakulären Saisonabschluss erwartet die insgesamt 160 Fahrerinnen und Fahrer des am kommenden Wochenende stattfindenden WSK Final Cups in Italien. Auf dem hochmodernen Kurs direkt neben der Automobilrennstrecke des Adria Raceway treffen Kartsportler aus aller Welt zusammen und kämpfen um den prestigeträchtigen Titel des internationalen Rennevents. Mit dabei sind auch elf deutsche Piloten.

Nach dem Debut im Jahr 2011 entwickelte sich der WSK Final Cup zu einem festen Bestandteil im Kalender des internationalen Kartsports. Zum Jahresende trifft sich die Elite nun zur fünften Auflage des Megaevents auf dem 1.300 Meter langen Adria Raceway in Italien. Die Organisatoren in Form von WSK-Promotion feiern dabei zudem ihr zehnjähriges Jubiläum und blicken einer spannenden Veranstaltung entgegen.

Besonders stark präsentieren sich die Mini 60 und die KF-Junior Kategorie. Mit 67 respektive 62 Einschreibungen sind die Klassen prall gefüllt und versprechen schon im Vorfeld packende Duelle. Neben vielen bekannten Motorsportgrößen gehen auch sieben deutsche Hoffnungsträger bei den KF Junioren an den Start. Patricia Stalidzane (Tony Kart/TM), Felix Arnold (Tony Kart/TM), Niklas Krütten (Tony Kart/Vortex), Luca Lippkau (Kosmic/Vortex), Felix Scholz (Tony Kart/Vortex), Doureid Ghattas und Richard Cobilanski (Tony Kart/TM) treten die weite Reise zum Adria Karting Raceway an und geben im hochkarätigen Fahrerfeld Vollgas.

Spannend wird es auch bei den KF. Der frisch gekürte Weltmeister Karol Basz (Kosmic/Vortex) startet zusammen mit KF Junior-Champion Logan Sargeant (FA Kart/Vortex) ins Geschehen. Der US-Amerikaner Sargeant bestreitet am kommenden Wochenende sein erstes Rennen im Senior-Kart. Die deutschen Farben werden im 19-köpfigen Fahrerfeld von Niklas Kry (Evokart/Parilla) und Julia Leopold (Tony Kart/Vortex) repräsentiert.

Auch bei den Schaltkarts gehen mit Alexander Schmitz (Tony Kart/Vortex) und Dominik Lanz (Tony Kart/Vortex) zwei Deutsche auf die Reise. Der Gewinner der Deutschen Kart Meisterschaft Alexander Schmitz zählt auch beim Rennen in Italien zu den Titelfavoriten und wird alles daran setzen, sein Können auch auf internationalem Terrain unter Beweis zu stellen.

Am Freitag starten die Zeittrainings, bevor es am Samstag in die Vorläufe geht. Die besten 34 Fahrer qualifizieren sich daraufhin für die Finalrennen am Sonntag, welche alle Interessierten auf www.wsk.it live folgen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.