Tolles Saisonfinale für DS Kartsport in Kerpen

28. Oktober 2015, 14:41 | Autor: Dieter Wolff
Tolles Saisonfinale für DS Kartsport in Kerpen

Das Ciao Thomas Knopper & Graf Berghe von Trips Memorial fand am vergangenen Wochenende in Kerpen zum fünften Mal statt. Der Mach1 Rennstall DS Kartsport triumphierte in allen Bambini Klassen und schloss damit eine lange Saison überaus erfolgreich ab. Die vier Bambini Piloten des Teams ließen die Chance nicht aus, ihre Dominanz auf Ihrer Heimstrecke zu demonstrieren.

Für Arthur Tohum, der zuletzt im Bundesendlauf unter Wert geschlagen wurde, war es eine Bestätigung seiner guten Leistungen. Nach drei guten Rennen und einem Laufsieg war er von niemandem zu stoppen und landete in der Klasse der Bambini light auf dem ersten Platz der Gesamtwertung. Die Rangfolge der Bambini Waterswift wurde durch Wetterkapriolen und Rennleiterentscheidungen mehrfach durcheinander gewirbelt, doch zum Schluss triumphierte Bundesendlaufsieger Miroslaw Kravchenko auch in seinem letzten Bambinirennen. Ein würdiger Abschluss mit drei Laufsiegen für den jungen Krefelder, der im nächsten Jahr in die Juniorenklasse wechseln wird.

Auch Luca Voncken, erfolgreicher ADAC Masters Rookie des Teams, punktete mit zwei vierten Plätzen. Leider verhinderte ein Ausfall eine noch bessere Platzierung, aber der vierte Rang im Gesamtklassement war eine Bestätigung seiner Leistung, die er übers Jahr zeigte. Der Dritte im Bunde der „Jungen Wilden“ des Teams, Niklas Kalus begann mit einem fünften Platz im ersten Rennen ebenfalls stark, doch kostete ihn ein Fehler im Setup eine gute Platzierung im zweiten Rennen. Doch gewinnt und verliert man immer gemeinsam und so endete das Rennwochenende durch gemeinsame Anstrengung von Fahrer und Mechaniker immerhin noch auf Platz acht.

Alex Heil, der seine erste KZ2 Schalter Saison absolvierte, holte einen Pokalrang im letzten Rennen des Jahres und konnte nach taktischer Meisterleistung auf nasser Piste mit einem Laufsieg im zweiten Rennen zufrieden aufs Podium steigen. Detlef Schulz, Teamchef des erfolgreichen Mach1 Rennstalls: „Tolles Finale, gute Piloten und ein professionelles Team, dazu die Werksunterstützung von Mach1. Darauf bauen wir auf und sind bereits in der Vorbereitung für eine erfolgreiche neue Saison. Nun folgen gemeinsam mit Mach1 die Track Days am 06. Und 07. November in Liedolsheim, an denen man die 2016er Chassis testen kann und einen Eindruck über unsere Denk- und Arbeitsweise bekommt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.