KF und KF Junior EM steht in den Startlöchern

7. Mai 2015, 11:00 | Autor: Kart-Magazin.de - Luca Köster
KF und KF Junior EM steht in den Startlöchern

Zum Auftakt der CIK-FIA KF & KFJ Kart Europameisterschaft geht es am kommenden Wochenende ins portugiesische Portimao. Insgesamt 125 Fahrer machen sich auf den Weg zur 1531 Meter langen Strecke an der Algarve. Mit von der Partie sind auch drei deutsche Piloten.

Zwei Wochen nach dem Saisonstart der Schaltkart-EM sind nun die KF und KF Junioren an der Reihe. Drei Veranstaltungen umfasst der CIK-FIA-Kalender in der diesjährigen Rennsaison. Nach dem Eröffnungslauf in Portugal geht es im Juni ins britische Grantham, bevor vom 23. bis zum 26. Juli der finale Höhepunkt im schwedischen Kristianstad stattfindet.

Viele neue Gesichter, die in der noch jungen Saison bereits auf sich aufmerksam gemacht haben, gibt es im Feld der Junioren zu sehen. Einer von ihnen ist der frisch gekürte Sieger der WSK Super Master Series Clement Novalak (Tony Kart-Vortex). Als deutscher Hoffnungsträger geht Max Hesse (Mad Croc-TM) ins Rennen. Nach seiner guten Leistung am vergangenen Wochenende beim ersten Lauf der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft, sowie in der WSK Super Masters Series wird dem Youngster für die Europameisterschaft viel zugetraut.

Spannenden Kartsport verspricht außerdem die Teilnahme der eisernen Rivalen Karol Basz (Kosmic-Vortex) und Nicklas Nielsen (Tony Kart-Vortex) bei den Senioren. Seit Anfang des Jahres liefern sich der Pole Karol Basz und sein dänischer Kontrahent heiße Duelle und finden nun bei der Europameisterschaft ideale Rahmenbedingungen für ein erneutes Aufeinandertreffen. Neben den beiden Top-Fahrern gehören auch der Italiener Felice Tiene (CRG-Parilla) und der Niederländer Martijn van Leeuwen (CRG-TM) zu den Favoriten. Aus Deutschland gehen Hannes Janker (CRG-Parilla) und Niklas Kry (Top Kart-Parilla) auf die Reise.

Bereits am Donnerstag starten die freien Trainings, bevor es am Freitagabend beim Zeittraining zum ersten Mal ernst wird. Am Samstag werden durch die Qualifikationsrennen die besten 34 Fahrer ermittelt. Für alle Interessierten gibt es am Sonntag ab 11:30 Uhr die Möglichkeit das finale Renngeschehen via Live-Stream auf www.cikfia.tv mitzuverfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.