Kart Europameisterschaft: David Beckmann punktet weiter

3. Juni 2014, 18:39 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Kart Europameisterschaft: David Beckmann punktet weiter

Zum zweiten Rennen der Kart Europameisterschaft reisten die besten Kartfahrer am vergangenen Wochenende (01.06.2014) ins spanische Zuera. Im Feld der KF Junioren behauptete sich David Beckmann als bester deutscher Fahrer und belegt zur Halbzeit den sechsten Rang in der Gesamtwertung.

Die 1.700 Meter lange Strecke in Zuera begrüßte 55 Junioren zum zweiten von vier Rennen zur CIK-FIA Kart Europameisterschaft. Unter den drei deutschen Teilnehmern war auch der Hagener David Beckmann. Schon in den freien Trainings unterstrich der junge Westfale seine gute Form und gehörte zu den Favoriten auf den Sieg.

Im Zeittraining knüpfte er mit der drittbesten Zeit daran an und hatte eine gute Startposition für die vier folgenden Heats. Am Samstagabend durfte er sich über einen Sieg, einen zweiten und zwei fünfte Ränge freuen. In der Addition der Rennen war er damit guter Vierter und stand im Pre-Finale in der zweiten Startreihe. „Ich bin sehr zufrieden. Wir treten als kleines Einmannteam gegen die großen Werke an und liegen nun auf Position vier“, war der 14-jährige Youngster bestens gelaunt.

Das Pre-Finale am Sonntagmorgen begann jedoch mit einem herben Rückschlag. David wurde während des Starts von einem Kontrahenten ins Aus geschoben und fand sich nur im hinteren Mittelfeld wieder. Im Verlauf der 15 Rennrunden zeigte er aber seinen Kampfgeist und verbesserte sich noch bis auf Rang 13. „Ich bin sehr enttäuscht. Durch solch eine dumme Aktion werden einem alle Chancen genommen. Das muss nicht sein“, David aufgebracht.

Im Finale ging es für ihn nochmals einen Schritt weiter nach vorne. Als Neunter stand er wiederholt in den Top-Ten und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf den sechsten Platz. „Ganz zufrieden bin ich nicht. Wir haben für das Finale kein ideales Setup gefunden. In der Meisterschaft fehlen mir 18 Punkte auf Rang drei, das ist bei den kommenden Rennen in Schweden und England auf jeden Fall machbar“, fuhr der Tony-Kart-Pilot fort.

In vier Wochen geht es für den Nachwuchspiloten aus dem westfälischen Hagen zum nächsten Rennen. Im Prokart Raceland findet der zweite Lauf der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.