Gelungenes Belleben-Debüt für Dennis-Peter Scott

4. Juni 2014, 18:49 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Gelungenes Belleben-Debüt für Dennis-Peter Scott

Am vergangenen Wochenende feierte Dennis-Peter Scott seine Premiere im Motodrom Belleben. Bei der zweiten Veranstaltung der Nordostdeutschen ADAC Kart Challenge behauptete er sich im Spitzenfeld der Bambini-Klasse und beendete das Rennen als Tageszweiter.

Starke Konkurrenz wartete auf Dennis-Peter Scott in Belleben. Die besten Bambini aus Nord- und Ostdeutschland waren angereist und lieferten sich packende Rennen. Schnell hatte sich der Wallenhorster auf die für ihn neue 980 Meter lange und 8 Meter breite Strecke in Sachsen-Anhalt eingestellt.

Schon im Zeittraining machte er die Konkurrenz mit der zweitbesten Zeit auf sich aufmerksam. Im ersten Rennen bereiteten ihm jedoch die mangelnden Streckenkenntnisse Sorgen. Eine falsches Chassis-Setup und Übersetzung minderten seine Performance. Mit fairen Kämpfen in den Top-Fünf, schaffte er aber Position drei für sich zu verbuchen. „Da haben wir uns etwas verzockt“, gestand der Fahrer aus dem Solgat Motorsport Team.

Zum zweiten Wertungslauf lief aber alles perfekt. Nach einem turbulenten Start verteidigte Dennis seinen zweiten Rang und übernahm zeitweise sogar die Führung. Ein kleiner Fehler zum Rennende kostete jedoch den Sieg, trotzdem war er zufrieden: „Diesmal lief es deutlich besser. Ich ärgere mich etwas über meinen Fehler, aber Platz zwei ist auch ok.“

Noch besser startete das letzte Rennen des Tages. Der Birel-Pilot übernahm direkt die Führung verteidigte diese über zehn Runden. Doch nur wenige Meter vor dem Ziel stand Dennis´ Kart quer und er musste seinen Verfolger ziehen lassen. Als erneut Zweiter, durfte er sich über selbigen Platz in der Tageswertung freuen. „Natürlich bin ich etwas traurig über den verloren Sieg. Abgesehen davon war das ein sehr guter Tag für uns. Bei meinem ersten Start auf dieser Strecke, direkt auf dem Podium zu stehen ist eine gute Leistung. Ich bedanke mich bei meinem Team Solgat Motorsport für die gute Unterstützung“, fasste Dennis zusammen.

In zwei Wochen wartet auf den Youngster das nächste Rennen. Im bayerischen Ampfing findet der zweite Lauf des ADAC Kart Masters, der stärksten Kartrennserie Deutschlands, statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.