23. Juni 2016, 22:20 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Im portugiesischen Portimao findet am kommenden Wochenende die dritte Runde der CIK-FIA Kart Europameisterschaft für die Klassen OK und OK Junior statt. Im Rahmenprogramm gehen auch die Youngsters der Academy Trophy auf die Reise. Aus Deutschland sind sechs Fahrer vertreten.

Nach Spanien und Italien reist der EM-Tross weiter nach Portugal. Direkt an der Algarve gelegen findet das dritte Rennen der beiden Top-Kategorien statt. Die Felder sind wieder gut gefüllt. Als Favoriten treten Noah Watt (Baby Race) und Karol Basz (Kosmic Kart) an. Beide können sich aber nicht auf ihre Polster ausruhen und müssen auch in der zweiten Jahreshälfte attackieren.

Aus deutscher Sicht treten bei den OK Junior Niklas Krütten (Ricky Flynn Motorsport), Jusuf Owega (KSM Schumacher Racing Team) und Lisa-Marie Mohr (IMSA Racing) an. Nach einem Wochenende Pause kehrt der Deutsche Hannes Janker (CRG Spa) wieder zurück in die Europameisterschaft. Im vergangenen Jahr schrammte Janker als Vierter nur knapp am Podium vorbei. Neben ihm vertreten auch noch David Brinkmann und Felix Arnold (beide KSM Schumacher Racing Team) die deutschen Farben in der Kategorie OK.

Neben den OK-Klassen sind auch wieder die Youngsters der CIK-FIA Academy Trophy vertreten. Nach dem ersten Rennwochenende führt Callam Bradshaw aus Großbritannien das Klassement an. Der Deutsche Luke Füngeling verpasste beim Auftakt in Frankreich leider die Punkteränge.

Bereits seit gestern sind die meisten Fahrer zu inoffiziellen Testfahrten auf dem 1.531 Meter langen Kurs unterwegs. Erstmalig ernst wird es am Samstag im Zeittraining und den späteren Vorläufen. Der Sonntag steht dann im Zeichen der Finalrennen. Alle Läufe werden wieder live auf www.cikfia.tv übertragen.