Hugo Sasse ist bereit für die Weltmeisterschaft

In England den Sprung an die Spitze schaffen

19. September 2017, 19:36 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Hugo Sasse ist bereit für die Weltmeisterschaft

Ab morgen wird es für Kartsport-Talent Hugo Sasse ernst. Der Youngster aus Aschersleben startet bei der Kart Weltmeisterschaft in England und hat sich große Ziele gesteckt. Die Konkurrenz ist aber stark – über 90 Junioren kämpfen um den höchsten Titel im Kartsport.

Dieses Jahr hat Hugo Sasse schon einige Male für Aufsehen gesorgt. In Schweden beendete er die Europameisterschaft auf einem dritten Rang und gehört in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft und dem ADAC Kart Masters zu den großen Titelfavoriten. Daran möchte er die kommenden Tage aber nicht denken, in britischen Brandon geht es für ihn um die Weltmeisterschaft.

„Ich freue mich sehr auf das Rennen. Das wird eines der wichtigsten Wochenenden des Jahres für mich. Es gehen die besten Kartfahrer der Welt an den Start und auf heimischem Boden sollte man die Briten nicht unterschätzen. Wir haben aber schon mehrmals gezeigt, was wir leisten können und darauf möchte ich auch aufbauen“, zeigte sich der 13-jährige Förderpilot der ADAC Stiftung Sport zielsicher.

Der Mittwoch und Donnerstag steht für die Junioren ganz im Zeichen des freien Trainings, zum ersten Schlagabtausch kommt es dann freitags – im Qualifying gilt es eine gute Position zu erlangen. Aus den vorderen Rängen ist es dann in die folgenden fünf Vorläufen deutlich einfacher an der Spitze mitzufahren – am Ende schaffen nur die besten 34 den Finaleinzug.

„Da wartet eine harte Aufgabe auf mich. Wichtig ist es die Heats ohne Ausfall zu überstehen. Dann ist es durchaus realistisch den Finaleinzug zu schaffen und um den WM-Titel zu kämpfen. Neben der notwendigen Performance, gehört auch immer viel Glück dazu“, weiß der Fahrer des CRG TB Racing Team im Vorhinein.

Verfolgt werden können alle Geschehnisse im Live-Timing unter www.cikfia.com, an gleicher Stelle gibt es am Sonntag auch einen Video-Stream der Finals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.