Hannes Janker erneut in den Top-Ten

23. Juni 2015, 19:39 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Hannes Janker erneut in den Top-Ten

Die Kartelite startete am vergangenen Wochenende im britischen Brandon in die zweite Runde der Kart Europameisterschaft. Als deutsche Hoffnung trat wieder Hannes Janker aus Röthenbach an. Der Youngster aus dem Förderkader der ADAC Stiftung Sport landete erneut in den Top-Ten.

Nach dem gelungenen EM-Auftakt in Portugal, reiste Hannes Janker gemeinsam mit seinem Team TB Motorsport weiter nach England. Auf dem PFI International Circuit fand die zweite von drei Veranstaltungen zur KF Kart Europameisterschaft statt. 51 Fahrer aus über 20 Nationen gingen auf dem 1.382 Meter langen Kurs an den Start.

Zu den deutschen Hoffnungen zählte wieder der junge Franke Hannes Janker. Bei wechselhaftem Wetter galt es für ihn in den freien Trainings die richtige Abstimmung auf der Strecke zu finden. „Wie schon in Portimao haben wir auf einen vorherigen Test verzichtet und nutzen nur die offiziellen Sitzungen zur Vorbereitung“, erklärte Janker. Als 15. nach dem Zeittraining erreichte er aber eine gute Ausgangslage für die insgesamt vier Vorläufe.

Diese verliefen ohne größere Probleme: Mit einem achten und drei fünften Plätzen verbesserte er sich auf Gesamtposition zwölf und schrammte nur knapp an Meisterschaftspunkten vorbei. „Ab Position zehn erhält man Punkte, dazu hat es ganz knapp nicht gereicht, aber im Finale gibt es ja noch eine Chance. Ich bin bis jetzt auf jeden Fall sehr zufrieden“, fasste der 18-Jährige ehemalige deutsche Juniorenmeister den Rennsamstag zusammen.

Die Finalrennen am Sonntag waren geprägt von zahlreichen Positionskämpfen – „das hat Mega Spaß gemacht, ich hatte extrem viele Zweikämpfe“, erzählte Hannes später. Als Elfter und Zehnter wurde der CRG-Pilot abgewinkt und erreichte damit sein selbst gestecktes Ziel: „Ich wollte wieder in die Top-Ten, das haben wir geschafft. Ein großer Dank an meinen Mechaniker Julian, mein Team TB Motorsport und KVS Engines für die hervorragende Unterstützung.“

In der Meisterschaftswertung hat Hannes weiterhin Chancen auf ein Top-Drei-Resultat. Als Gesamtneunter fehlen ihm aktuell nur elf Punkte auf Rang drei. Zum Finale der CIK-FIA KF Kart Europameisterschaft geht es am letzten Juli-Wochenende in das schwedische Kristianstad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.