Europameisterschaft in Wackersdorf als Saison-Highlight

7. Juli 2014, 21:34 | Autor: DMV Motorsport
Europameisterschaft in Wackersdorf als Saison-Highlight

Neben den wöchentlich ausgefahrenen nationalen Kartserien ragt der deutsche EM-Lauf der Schaltklassen KZ und KZ2 vom 10. bis 13. Juli im ProKart Raceland in Wackersdorf am kommenden Wochenende als absoluter Saisonhöhepunkt heraus. Mehr als 120 Fahrer aus 20 Nationen sind am Start.

Seit Jahren richtet der Deutsche Motorsport Verband – stets in Wackersdorf – Weltmeisterschafts- und Europameisterschaftsläufe aus. Aufgrund der guten Bewertungen durch die internationale Kartsport Förderation CIK-FIA hat der DMV auch 2014 das höchste Prädikat der Saison übertragen bekommen: Auf Deutschlands modernster Kartsport-Anlage in Wackersdorf treten die Fahrer der Schaltkart-Klassen KZ und KZ2 an. Dazu kommt die CIK-FIA Academy Trophy, ein Wettbewerb unter den Fahrern, die an der Ausbildung und Sichtung des Kartsport-Weltverbandes CIK teilnehmen. Der DMV garniert das viertägige Trainings- und Rennprogramm mit Gleichmässigkeitsläufen der Classic-Karts.

In Wackersdorf findet der zweite Europameisterschaftslauf der Klassen KZ/KZ2 statt. Beim Auftakt im belgischen Genk hiess der Sieger Andrea Dalè (CRG-Maxter-Bridgestone) aus Italien in der KZ2-Klasse und dessen Landsmann Marco Ardigo (Tony Kart-Vortex-Bridgestone) gewann in der Klasse KZ. Beste Deutsche waren Kevin Pieruszek (Klasse KZ) auf Platz 16 und Maik Siebecke (KZ2) auf Platz 11.

In der KZ-Klasse haben sich bereits 37 Fahrer eingeschrieben; in der KZ2 sogar 82. Darunter sind mit Dominik Schmidt, Maik Siebecke, Marcel Hartmann, Manuel Huber, Michele Di Martino, Tony Wolf (alle KZ2) und Kevin Pieruszek, Alexander Schmitz, Nico Jocker, Torsten Kostbade sowie Tony Greif (KZ) nicht weniger als elf deutsche Piloten.

Von Russland bis Venezuela, von den USA bis Australien kommen junge Kartpiloten aus mehr als 20 Ländern an den Start!
Bereits ab Mittwoch (9.7.) um 9.00 Uhr ist das Fahrerlager geöffnet. Am Donnerstag (10.7.) beginnt um 11.00 Uhr das freie Training für alle Fahrer. Ab Freitag (11.7.) laufen ab 8.25 Uhr freie Trainings und von 17.25 Uhr – 19.00 Uhr das Qualifikationstraining. Der Samstag (12.7.) beginnt um 8.25 Uhr mit dem Warm-up und bereits von 10.10 – 12.45 Uhr werden die ersten Qualifikationsrennen gefahren. Von 14.10 – 18.15 Uhr werden zwölf sogenannte „Heats“ ausgetragen. Der Finaltag (Sonntag, 13.7.) beginnt um 8.25 Uhr mit den Warm-ups; ab 11.10 werden die Pre-Finals durchgeführt. Das Finale der KZ2-Klasse beginnt um 13.50 Uhr, das Finale der Kart Academy um 14.45 Uhr und die letzte Startflagge des viertägigen EM-Programms fällt für das KZ-Finale um 15.35 Uhr.

Der Eintritt ist am Donnerstag frei. Ab Freitag zahlen Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre für die Tageskarte 10,- €, DMV- und MSJ-Mitglieder 7,- €. Das Wochenendticket (Freitag – Sonntag) kostet für Jugendliche 20,- €, für DMV- und MSJ-Mitglieder 15,- €. Tageskarten für Erwachsene kosten 20,- €, für DMV-Mitglieder 15,- €. Das Wochenendticket für Erwachsene (Freitag – Sonntag) kostet 40,- €, für DMV-Mitglieder 30,- €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.