Nico Rosberg testet CRG-Kart in Adria

13. Januar 2016, 15:20 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Nico Rosberg testet CRG-Kart in Adria

Auch während der Winterpause kann es Formel 1-Vizeweltmeister Nico Rosberg nicht lassen. Auf dem Adria Racway absolvierte er gemeinsam mit CRG einen Testtag im Schaltkart. Ihm zur Seite stand der neue Werkspilot Flavio Camponeschi.

Während der Jahrtausendwende gehörte Nico Rosberg zu den besten Kartfahrern und mischte in allen großen Championaten an der Spitze mit. Zu seinen größten Erfolgen gehörte der zweite Platz in der Formel A Europameisterschaft. Schon damals vertraute er dabei auf CRG und kehrte nun zurück zu seinen Wurzeln.

Auf dem Adria Raceway absolvierte er einen spannenden Testtag. Auf die Strecke ging er mit dem neuesten CRG Road-Rebel-Chassis, angetrieben von einem Maxter-Motor in der letzten Ausbaustufe. An seiner Seite war CRG-Werkspilot Flavio Camponeschi – beide saßen über drei Stunden im Kart und hatten viel Spaß.

Während Rosberg bald seinen Fokus auf die neue Formel 1-Saison legt, wird es für CRG in den ersten Rennen ernst. Der Startschuss fällt Anfang Februar mit dem WSK Champions Cup. Dort kommt es auch zum ersten ernsten Schlagabtausch der neuen OK-Motoren. CRG hat sich für 2016 neu aufgestellt und nimmt die Spitzenplätze ins Visier. Neben dem Kart Welt- und Europameister Camponeschi, gewannen die Italiener Dino Chiesa als neuen Teamchef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.