Kartmesse steht in den Startlöchern

15. Januar 2015, 9:00 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Kartmesse steht in den Startlöchern

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit, zum 23. Mal findet die internationale Kartmesse in Offenbach am Main statt. Auf über 10.000 Quadratmetern dürfen sich Kartsport-Fans auf die neusten Produkte freuen. Im Fokus stehen dabei die neu homologierten Chassis, aber es gibt auch zahlreiche weitere Highlights zusehen.

Alle Jahre wieder beginnt die Kartsport-Saison mit der weltgrößten Kartmesse in Offenbach am Main. Was in einer kleiner Halle begann hat sich in den letzten 23 Jahren zu der Leitmesse im internationalen Kartsport entwickelt. Auf die Besucher warten acht Hallen mit über 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

Ein besonderes Augenmerk werden die Besucher diesmal auf die neusten Chassis legen. 2015 beginnt eine neue Homologationsphase und fast alle Hersteller gehen mit brandneuen Modellen an den Start. Gleich eine ganze Halle besetzt erneut CRG, aber auch Tony-Kart und seine Schwestermarken Kosmic-Kart, FA-Kart und Exprit sind nach einer langen Abstinenz wieder vertreten – Deutschlandimporteur KSM Motorsport, sowie RMW Motorsport präsentieren sich in der Halle 4. Bei Solgat Motorsport gibt es die neuen BirelART-Modelle zu sehen und RS Motorsport feiert mit dem Mad-Croc-Chassis eine Weltpremiere. In der Halle A1 präsentiert sich Sodi-Kart und stellt neben den neuen Chassis dem Publikum auch den neuen Deutschlandimporteur Beule Kart aus Hagen vor. Des Weiteren dürfen sich die Besucher auf Chassis der Hersteller Praga, TBKart, Of Course, Alpha Karting, Swiss Corse, OK1, Haase, Dino, Cosmos, Mach1-Kart, Swiss Hutless, MS-Kart, Jesolo und Maranello freuen.

Für einen großen Aufschrei sorgte zu Jahresende der österreichische Motorenhersteller Rotax. Nach über 15 Jahren wurde im Rahmen der Rotax Max Challenge Grand Finals in Valencia die neue Ausbaustufe „evo“ vorgestellt. Neue Technik verspricht eine größere Standfestigkeit und mehr Power. Deutschlandimporteur Kartodrom hat einige Motoren im Gepäck und stellt diese im Atrium 1 der Öffentlichkeit vor.

Neben Chassis und Motoren gibt es auch noch viele weitere Highlights zusehen. Fast alle Rennserien, zahlreiche Bekleidungshersteller, Zubehörlieferanten und Helmdesigner bieten tolle Neuheiten und zahlreiche Schnäppchen für die Besucher.

Die Messe öffnet an beiden Tagen um 9 Uhr und hält an den moderaten Eintrittspreisen der vergangenen Jahre fest. Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 15 Euro, Jugendliche zwischen 10-16 Jahren sogar nur 10 Euro. Für Gruppen oder Wochenendkarten gibt es sogar noch weitere Ermäßigungen.

Das Team von Kart-Magazin.de ist wieder im Atrium 1 – Stand 1 zu finden und wird an beiden Tagen ausführlich über die Messeneuheiten berichten. Zusätzlich lohnt sich ein Besuch am Stand. Wer sich zum neuen Kart-Magazin.de-Newsletter anmeldet, darf auf tolle Gewinne hoffen. Als Hauptpreis winkt ein Test in einem Formelrennsimulator. Der Zweiplatzierte erhält einen Alpinestars-Rennanzug und der Dritte darf sich über neue Rennfahrerhandschuhe von MIR freuen. Unterstützt wird die Aktion von Rennsport-Rössler, RS Motorsport und Kartodrom.

Zahlreiche Infos zur Messe und eine Übersicht aller Austeller finden Sie unter www.kartmesse.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.