11. Januar 2020, 11:15 | Autor: Botho G. Wagner

Das freut den Hobbyfahrer

Hobbyfahrer bewegen oft ältere Karts mit abgelaufener Homologation, da ist dann die Ersatzteilbeschaffung meist doch recht schwierig. Besonders dann, wenn aufwendige Neuteile gar den Wert des Karts überschreiten. Genau hier will nun das junge Unternehmen „kartteile24“ mit seinem neuen Service helfen.

Tim Habicht, seit seinem siebten Lebensjahr Kartfahrer, sucht stillgelegte Karts oder übernimmt ältere Warenbestände im Handel. Diese werden dann sorgsam geprüft und, wenn nötig, fachgerecht überarbeitet. So kann er bei Ersatzteilnöten heute preiswerte Hilfe anbieten.

Das ist ein Service, der bisher im Hobbybereich fehlte, aber oft gewünscht wurde. Hier ist er nun mit „kartteile24“ und Tim Habicht stellt sein Unternehmen zur kommenden Kartmesse in der Halle A1 am Stand 21 vor. Hobbyfahrer werden von den neuen Möglichkeiten angenehm überrascht sein.

Alles zur 28.IKA-KART2000: www.kartmesse.de