Kartmesse abgesagt – Neuausrichtung für 2022

25. Juni 2021, 16:54 | Autor: Kartmesse
Kartmesse abgesagt – Neuausrichtung für 2022

Einen Monat bevor die 29. Ausgabe der IKA in Offenbach die Tore öffnen sollte, wurde die weltgrößte Kartmesse heute offiziell abgesagt.

Nachdem die Kartmesse bereits im Winter verschoben worden war, hatte sich Veranstalter Marcel Fuchsberger für einen neuen Termin im Sommer (17. und 18. Juli 2021) entschieden, der nun aber ebenfalls gestrichen werden musste.

„Ich bedauere die Absage der Kartmesse zutiefst, aber leider gab es keine andere Möglichkeit. Trotz sich bessernder Pandemie-Lage war die Durchführung der Kartmesse nicht umsetzbar. Hinzu kommt, dass die Messe ein internationales Publikum und Aussteller aus der ganzen Welt anzieht und im Ausland ist die Situation teilweise noch nicht so stabil wie in Deutschland. Die Zeit für derartige Großereignisse im Innenbereich ist leider noch nicht gekommen. Einen erneuten Ausweichtermin für die zweite Jahreshälfte zu setzen, machte für uns keinen Sinn, da ein Großteil der Branche sich dann in der Rennsaison befindet und die Industrie bereits mit den Produktionen und Entwicklungen für das Folgejahr beschäftigt ist”, erklärt Marcel Fuchsberger.

Die Planungen für die Kartmesse 2022 laufen aber bereits auf Hochtouren. „Der Bedarf einer Kartmesse ist absolut gegeben und ich habe eine breite Resonanz von den Ausstellern bekommen, die ihr Bedauern über die Absage zum Ausdruck gebracht haben. Ich sehe die Zwangspause nun als eine perfekte Chance für einen Neuanfang der Kartmesse. 2022 möchten wir moderner, größer und vielseitiger zurückkommen.“