23. April 2020, 15:20 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann

Partner unterstützen Sim-Racing-Meisterschaft für Kartfahrer

Am kommenden Sonntag kommt es zum großen Finale in der Kart-Magazin.de Sim Challenge. Die besten 20 Piloten rollen an den virtuellen Start und kämpfen um den ersten Titel des Jahres. Bereits in der Vorrunde gab es einige packende Duelle, die sich nun beim Finale fortsetzen. Für besonderen Ansporn sorgen die zahlreichen Partner der KMSC – Sachpreis im Gesamtwert von 1000€ warten auf die Teilnehmer. Das gesamte Event kann am Sonntag (26.04.) ab 10:45Uhr live verfolgt werden.

„Aus einer kleinen Idee, wurde mehr“, so fasst Björn Niemann die Entwicklung der KMSC zusammen. Das Rennevent welches in den vergangenen Wochen auf der Sony PS4-Plattform und dem Spiel F12019 ausgetragen wurde, entwickelte sich zu einem großen Erfolg. Steigendes Interesse der Fahrer und Zuschauer bestätigen das Konzept von Kart-Magazin und der JD Racing leauge.

Für die Teilnehmer galt es die Vorläufe in Hockenheim, Belgien und China erfolgreich zu absolvieren und bestmögliche Punkte zu kassieren. Am besten gelang das Ian Baruk, Can Sener und Kevin Baranowski – die Drei siegten jeweils in ihrer Kategorie und ziehen wie 17 zweitere Akteure in das Finale ein. Wo dieses stattfindet ist aktuell noch geheim. Erst 24 Stunden vor dem Rennstart wird der Schauplatz für den Endlauf verkündet – das sorgt für eine Extraportion Würze im Titelkampf.

Neu ist auch der Rennmodus. Die 20 Fahrer absolvieren am Sonntagmorgen ab 11 Uhr ein 30-minütiges freies Training, im Anschluss folgen ein 18-minütiges Zeittraining und zwei Rennen. Diese teilen sich in ein Haupt- und Sprintrennen auf. Das Hauptrennen startet nach dem Ergebnis des Qualifyings, das Sprintrennen dann nach dem Zieleinlauf des ersten Durchgangs. Jedoch gehen die ersten acht Fahrer in umgekehrter Reihenfolge auf die Reise. Am Ende gewinnt der punktbeste Fahrer die Kart-Magazin.de Sim Challenge „Spring Edition“.

Durch die starke Entwicklung der KMSC wurden auch hochkarätige Partner gewonnen. Insgesamt warten Sachpreise im Gesamtwert von 1000€ auf die Fahrer. Der Sieger erhält einen 150€ Gutschein für den Online-Shop von Kart-Republic Deutschland. Der Zweit- und Drittplatzierte dürfen sich über einen 100€ bzw. 50€ Gutschein von www.Kart24.eu freuen. Ausgezeichnet wird auch der beste Fahrer aus den Rotax und IAME Singlebrand-Serien. Rotax-Deutschland-Importeur Kartodrom zeichnet den besten Rotax-Fahrer mit einem Satz Mojo-Reifen aus. Gleiches spendiert Prespo-Kart für den besten Fahrer einer IAME-Rennserie in Deutschland, dieser erhält einen Satz Komet-Reifen, welchen er in der IAME Series Germany einsetzen kann.

Darüber hinaus vergibt Kartodrom fünf Helmtaschen von MIR. Jeweils eine Tasche geht an den Fahrer der im Hauptrennen die meisten Positionen aufholt, der Fahrer welcher über eine Umfrage unter den Teilnehmern zum Fahrer des Finales gewählt wurde, der Fahrer mit der schnellsten Rennrunde im Hauptrennen und Sprintrennen, sowie den jüngsten Fahrer im Endklassement. Als Bonbon legt PK32 noch einen Satz Namens- oder Helmvisieraufkleber für den Gesamtsieger drauf. „Es freut mich sehr, dass wir an unsere Teilnehmer solche tollen Preise vergeben können. Ein großer Dank dafür. Ebenfalls möchte ich stonecreekpaint.com danken, die uns ebenfalls bei unserer Premiere unterstützen“, freut sich Björn Niemann

Einschalten lohnt sich bereits am Samstag (25.04.) um 11 Uhr mit der offiziellen Verkündung der finalen Strecke. Dann haben die Fahrer die Chance sich 24 Stunden vorzubereiten, um am Sonntag bestens präpariert ins Finale zu starten. Begleitet wird die Live-Berichterstattung wieder durch zahlreiche Zusatzinformationen und Analysen.

Mit dem Finale der KMSC Spring-Edition endet aber nicht die virtuelle Rennsaison von Kart-Magazin.de Bereits am 1.Mai startet ein spezielles Event für Mini-Fahrer. Youngsters im Alter zwischen 8 und 11 Jahren können sich ab Freitag für das Event einschreiben. Der Sieger darf sich über einen Testtag in einem OK-Junior Kart freuen. Das Teilnehmerfeld ist auf 40 Piloten limitiert.

Nur zwei Tage (3.Mai – 11 Uhr) später kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Sim-Racern und Rennfahrern. Bei einem Event ausgetragen von der JD Racing leauge und Kart-Magazin.de treten erfahrene eSportler gegen reale Rennfahrer an. Darunter auch Profis aus dem Tourenwagen-, Formel- und Kartsport.

Ihr möchtet die ersten Rennen der KMSC noch einmal sehen? Dann schaut auf unserem YouTube-Channel vorbei.