21. Oktober 2015, 18:13 | Autor: Timo Deck

Vom 19. bis 25. Oktober 2015 trifft sich die internationale ROTAX-Elite zum Kräftemessen auf der neuen Strecke des Adria Raceway in Italien. Dabei steht im Kampf um den prestigeträchtigen Sieg im ROTAX International Open, das Erlangen eines der letzten Tickets für die ROTAX MAX Grand Finals in Portugal im Vordergrund.

Insgesamt 100 Piloten aus über 25 Nationen treten den Weg an, in der Hoffnung sich auf internationalem Terrain bestens zu präsentieren. Unter der Leitung von RGMMC-Cheforganisator Roland Geidel werden in den Klassen Junior, Senior und DD2 hochmotivierte Piloten unter besten Bedingungen den Start in Angriff nehmen.

Jeweils zwei ROTAX Grand Final Tickets werden in den Klassen Junior, Senior und DD2 vergeben, während in der DD2 Masters Wertung nur ein Pilot das Los zum Weltfinale ergattert.

Werbung

In der Juniorenklasse lässt sich in diesem Jahr kein klarer Favorit ausmachen. Trotzdem zählen einige Piloten zum engeren Favoritenkreis der hartumkämpften Riege. Allen voran Axel Charpentier (Strawberry Racing), der nach starken Leistungen in der ROTAX Euro Challenge und dem zweiten Platz in der Gesamtwertung nach Abschluss der Saison, ganz vorne angreifen wird. Scott Symons (KR Sport) dürfte ebenfalls ambitioniert in das Wochenende starten, nachdem er sich in der Euro Challenge einen Platz unter den Top-Drei sichern konnte. Mit Johnathan Hoggard (KR Sport), Tom Gamble (Strawberry Racing) und Adam Eteki (SG Drivers) werden weitere internationale Spitzenpiloten die Qualität des Fahrerfeldes anheben. Mit Andreas sowie Sebastian Estner (beide RS Competition) und Andre Walter (Flandria Kart Germany) werden drei deutsche Piloten alles geben, um sich im Kampf um die begehrten Finaltickets des vollbesetzten Feldes der Juniorenklasse, durchzusetzen.

Bei den Senioren wird Rinus van Kalmthout (DAEMS Racing) als Vize-Meister der ROTAX Euro Challenge mit Rückenwind und einer gehörigen Portion an Selbstbewusstsein ins Wochenende starten. Nichtsdestotrotz wird die Konkurrenz nicht klein beigeben, denn mit Martin Mortensen (RS Competition) und Glenn van Parijs (Bouvin Power) melden zwei weitere schnelle Piloten ihre Ambitionen an. Auch Jack McCarthy (Strawberry Racing) wird als Euro Challenge-Champion der Junioren, bei seinem Senioren-Debut für Schlagzeilen sorgen wollen.

Die Starterliste der DD2 zeichnet sich durch erfahrene Piloten wie Kevin Ludi (Spirit Racing), Constantin Schöll (BirelART/KMS), Nicolas Picot (Sodikart) und Oliver Myers (Coles Racing) aus. Allesamt verfügen sie über einen breites Spektrum an Erfahrung, sodass der Ausgang des Rennens jeglicher Prognosen unabhängig bleibt. Marco Goettler (GMS) wird währenddessen den Kampf als einziger Deutscher im Feld aufnehmen und die Farben des Landes allein vertreten.

Die DD2 Masters-Piloten  fahren im Rahmen der DD2 Klasse in ihrer eigenen Wertung. Kawase Tomokazu (UNIQ Racing Team) aus Japan sowie die schnelle Britin Tamsin Germain (DG Racing) befinden sich ihrerseits in Topform.

Toppiloten aus aller Welt, der Sieg im ROTAX International Open, sowie die zu vergebenden Finaltickets, versprechen bereits im Vorhinein eine Veranstaltung, bei der Spannung und Vorfreude vorprogrammiert sind. Weitere Informationen gibt es im Web unter www.rotaxmaxeurochallenge.com.