RMEC-Qualifying: Platz drei für Deutschland

3. April 2015, 19:39 | Autor: Timo Deck
RMEC-Qualifying: Platz drei für Deutschland

Im französischen Salbris fanden heute die Zeittrainingssitzungen zum ersten Saisonrennen der ROTAX MAX Euro Challenge 2015 statt. Bei durchwachsenen, aber trockenen Wetterbedingungen gingen 160 Piloten aus 34 Nationen auf Zeitenjagd. Am Ende des Tages sicherten sich Jack McCarthy (Junioren), Pierce Lehane (Senioren), Kevin Ludi (DD2) und Tamsin Germain (DD2 Masters) die Spitzenplätze vor den anstehenden Heatrennen am Samstag.

Der deutsche Kader erlebte eine wahre Achterbahn der Gefühle im Zeittraining. Im 60-köpfigen Feld der Junioren holte Louis Henkefend (Team TKP) bei seinem Euro Challenge-Debut als 28. das beste Ergebnis vor Andreas Estner (RS Competition) auf Platz 30. Tim Mika Metz (CRG SPA) und Phil Doerr (CRG SPA) fanden sich auf den Positionen 46 und 59 wieder.

Bei den Senioren mussten sich Christopher Dreyspring (VPDR/TAD Racing) als 40. und Maximilian Schmitt (M-Tec Praga Racing)  als 52. mit mäßigen Platzierungen begnügen. Für einen Lichtblick sorgte aber Martin Mortensen (Kartschmie.de), der mit Platz 14 ein vielversprechendes Ergebnis einfahren konnte

Werbung

Sensationell schlug sich Marcel Schirmer (RS Competiton) im Feld der DD2. Er fuhr auf Position drei und sicherte sich damit sein bislang bestes Ergebnis im Rahmen der Euro Challenge. Damit lag er auch weit vor seinen Landsleuten Marc Lupfer (Ratisbona Motorsport), Luka Kamali (CRG SPA) und Sascha Pio Haida (JLC Racing Team), die die Plätze 21, 25 und 26 belegten. Maximilian Fleischmann (ROTAX Praga Racing Team), Marcel Steinert (Ratisbona Motorsport) und Alessio Curto (M-Tec Praga Racing) reihten sich dahinter auf den weiteren Positionen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.