4. März 2020, 23:00 | Autor:

Vorletztes Wochenende fand der Rotax Wintercup in Campillos (Málaga) statt. Es waren insgesamt über 200 Teilnehmer aus 29 verschiedenen Nationen am Start. Kim-Leon Kublik war einer von denen und startete in der hartumkämpften Senior Klasse mit rund 70 Teilnehmern.

Dadurch, dass das Feld mit einer Sekunde zwischen dem 1. und dem 50. Platz sehr eng beieinander war, war es für den Rookie sehr schwierig in den Vorläufen nach vorne zu kommen, sodass der Einzug in das Finale immer weiter in die Ferne rückte, dennoch qualifizierte er sich für den Hoffnungslauf, wo er auch ein paar Positionen gut machen konnte. Dies reichte für den Einzug ins Finale aber leider nicht aus. Trotzdem hat er in seinem ersten internationalen Rennen sehr viel gelernt und eine Menge an Erfahrung dazu gewonnen.