29. Mai 2015, 20:57 | Autor: Timo Deck

Am heutigen Freitag standen im italienischen Castelletto die Zeittrainingssitzungen zum zweiten Saisonlauf der ROTAX MAX Euro Challenge auf dem Programm. Über 130 Piloten gingen auf dem 1.256 Meter langen Kurs bei sommerlichen Temperaturen auf Zeitenjagd in den Klassen der Junioren, Senioren und DD2.

Am Abend setzte Dean MacDonald (Aim Motorsport) bei den Junioren die Bestmarke, während Leonard Hoogenboom (Strawberry Racing) bei den Senioren die Nase vorn hatte. Im Feld der DD2 war Lokalmatador Paolo DeConto (CRG SPA) das Maß der Dinge und Cristiano Morgado (Sodikart) etablierte sich als schnellster Masters-Pilot.

Sehr gut aufgelegt war der deutsche Senior Christopher Dreyspring (VPDR/TAD Racing). Der Tabellenführer der RMC Germany überzeugte trotz Rippenproblemen mit einem starken neunten Platz im Feld der europäischen Elite. Martin Mortensen (Kartschmie.de) sicherte sich als 29. eine Platzierung im Mittelfeld, während sich Maximilian Schmitt (M-Tec Praga Racing) vorerst mit Rang 40 begnügen musste.

Werbung

Kein Glück hatten die deutschen Junioren im Qualifying. Im 45-köpfigen Feld landete Andreas Estner (RS Competition) auf Position 38. Noch schlimmer erwischte es Louis Henkefend (Team TKP), der nach nur drei Runden vorzeitig mit einem technischen Problem stehenblieb und somit als 41. das Zeittraining abschloss.

In der DD2-Klasse knüpfte Marcel Schirmer (RS Competiton) an seine herausragende Leistung von Salbris an. Er etablierte sich im Zeittraining als bester Deutscher auf dem achten Platz der Königsklasse. Stark präsentierte sich auch Marc Lupfer (Ratisbona Motorsport), der als Zehnter den Sprung in die Top-Ten schaffte.

Maximilian Fleischmann (ROTAX Praga Racing Team) etablierte sich im Mittelfeld auf Rang 14 vor Luka Kamali auf Rang 16. Letzterem waren die schnellste Rundenzeiten allerdings gestrichen worden, weil er nach Session-Ende eine Zusatzrunde gefahren war. Alessio Curto (M-Tec Praga Racing) komplettierte das Ergebnis der deutschen DD2-Delegation als 18.

Alle Ergebnisse, Live-Timing und TV-Stream gibt es auf www.rotaxmaxeurochallenge.com.