Top-Ten für Nick Worm beim RMC-Auftakt

12. Mai 2015, 9:46 | Autor: Timo Deck
Top-Ten für Nick Worm beim RMC-Auftakt

Am vergangenen Wochenende (9./10. Mai 2015) reiste Nick Worm ins Prokart Raceland von Wackersdorf. Nachdem er die RMC Open nach einem Unfall verletzungsbedingt nicht bestreiten konnte, war der Solinger besonders motiviert, beim Saisonstart der ROTAX MAX Challenge Germany zu glänzen.

Bereits die freien Trainingssitzungen zeigten, dass Nick zur absoluten Spitze gehörte. Leider spiegelte sich das nicht im Ergebnis des Zeittrainings wider. Mit der elftschnellsten Runde blieb der Pilot des KSM Racing Teams unter seinen Möglichkeiten. Somit musste er die Vorläufe nutzen, um sich weiter nach vorne zu arbeiten. Eine Kollision im ersten Vorlauf machte diesen Plan aber zunichte. Mehr als Platz 18 war nach der Rangelei mehr zu holen. Schadensbegrenzung betrieb er im zweiten Heat, den er als guter Achter beenden konnte. In der Addition der Vorläufe landete Nick wie schon im Zeittraining auf Position elf.

Wie eng es im Mittelfeld des 30-köpfigen Felds zugeht, musste der Tony Kart-Pilot im Prefinale erfahren. Trotz schneller Rundenzeiten konnte sich der Youngster nicht entscheidend aus der Meute lösen und kreuzte den Zielstrich auf Rang 13. Im Finale platzte dann aber endlich der Knoten: Kampfstark fuhr er sich mit Top-Zeiten auf Rang neun nach vorne und feierte nach dem unglücklichen RMC Open-Wochenende ein verdientes Top-Ten-Ergebnis.

Werbung

„Insgesamt bin ich schon zufrieden. Zum Ende hin hat eigentlich alles gestimmt und das Finalergebnis ist ein guter Anfang, auf dem wir aufbauen können. Jetzt gilt es, die Qualifying-Schwäche bis zum nächsten Rennen auszumerzen”, fasst Nick Worm zusammen. Das zweite Saisonrennen der ROTAX MAX Challenge Germany findet am 7. Juni 2015 im südbayerischen Ampfing statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.