Platz zwei für KSM bei RMC in Oppenrod

7. Juli 2015, 18:39 | Autor: Timo Deck
Platz zwei für KSM bei RMC in Oppenrod

Am 4. und 5 Juli zog es die ROTAX-Piloten des KSM Racing Teams ins hessische Oppenrod. In der Motorsportarena Stefan Bellof fand das Halbzeitrennen zur ROTAX MAX Challenge Germany statt, das bei annähernd 40° C zu einer wahren Belastungsprobe werden sollte.

Faustdick erwischte es die KSM-Junioren an diesem Wochenende. Nick Worm fand nach einem vielversprechenden Trainingssamstag nicht in seinen Rhythmus und landete im Zeittraining auf dem enttäuschenden 19. Platz. Auch in den Heats sowie den Finalrennen fand der Solinger nicht zu seiner gewohnten Form, sodass am Ende nicht mehr als die Plätze 18 und 17 zu holen war. Teamkollege Jan Heinen war besser aufgestellt und schloss die Qualifikationsphase als guter Sechster ab. Doch im Finale musste er schon zu Rennbeginn die Segel streichen und sein Kart im Aus abstellen. Im Finale kämpfte er sich vom Ende des Feldes immerhin noch auf Position 15 nach vorne.

Schleppend begann das Wochenende für DD2-Pilot Luca Wollgarten. Im Zeittraining landete er nur auf Platz 24 der Königsklasse. Doch er nutzte seine Chance in den Vorläufen und arbeitete sich auf Position 18 nach vorne. In den Hauptrennen lief es dann rund für den Youngster. Der DD2-Rookie konnte sich mit den Plätzen zwölf und 14 erneut gut in Szene setzen.

Werbung

Für das beste Ergebnis sorgte derweil Michael Becker im DD2 Masters. Nach dem dritten Platz im Zeittraining sah er in den Finalrennen zweimal als Zweiter die Zielflagge und schaffte damit zum wiederholten Mal den Sprung auf das Podest. In der Meisterschaft rangiert er auf dem dritten Rang.

Die nächste Station im RMC-Kalender ist der Vogelsbergring in Wittgenborn, wo am 9. August der vierte Saisonlauf abgehalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.