19. April 2016, 9:32 | Autor: Motorsport-XL

In Wackersdorf stand am vergangenen Wochenende (16. und 17. April) für NIWO Motorsport-Pilot Nick Worm die Generalprobe für die neue Saison der ROTAX MAX Challenge Germany an. Im ProKart Raceland fand zum zweiten Mal das RMC Open statt, bei welchem Worm mit soliden Leistungen einen erfreulichen Einstand in die neue Kartsaison feiern konnte.

Unstete Wetterbedingungen stellten die 24 Piloten des Junioren-Feldes vor eine große Herausforderung. Im Warm-Up haderte Worm zunächst noch mit der Nässe, doch die trocknene Strecke im Zeittraining kam dem Solinger entgegen. In den letzten Minuten der Qualifikation konnte er sich auf einen starken vierten Platz vorkämpfen und ging den ersten Wertungslauf von aussichtsreicher Position an.

Bereits in der Startphase des ersten Rennens ging es für Worm allerdings ans Ende der Top-10 zurück, doch er konnte sich im starken Mittelfeld gut behaupten. Gegen Rennmitte war er nach einem engen Zweikampf gezwungen, die Strecke zu verlassen und somit fiel der NIWO Motorsport-Pilot ans Ende des Feldes zurück. Er überquerte die Ziellinie letzten Endes auf Rang 22. Im zweiten Wertungslauf startete er eine eindrucksvolle Aufholjagd, die ihn auf Position 14 nach vorne brachte.

Werbung

Im letzten der drei Wertungsläufe zeigte der Solinger noch einmal, was in ihm steckt. Von Position 14 aus kämpfte er sich sukzessive nach vorn und beendete den Finallauf des RMC Opens als starker Achter. Mit seiner Leistung zeigte sich Nick Worm zufrieden: „Nach der Winterpause habe ich zum ersten Mal wieder im Kart gesessen. Das Wochenende war daher für uns insgesamt gut. Unter den gegebenen Umständen haben wir das Beste rausgeholt, aber ohne den Zwischenfall im ersten Rennen wäre definitiv mehr drin gewesen.“

In wenigen Wochen steht für den NIWO-Motorsport-Piloten der erste Saisonlauf der ROTAX MAX Challenge Germany in Genk auf dem Plan. Vom 20. bis 22. Mai will Worm dort angreifen und auf seine solide Leistung in Wackersdorf aufbauen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.nick-worm.com