Kartsport-Klimm bei RMC Open in Wackersdorf

21. April 2016, 18:32 | Autor: Kartsport Klimm
Kartsport-Klimm bei RMC Open in Wackersdorf

Vom 16. – 17. April 2016 fand im bayerischen  Wackersdorf bei albtraumhaftem Aprilwetter, bei dem sich Regen mit Sonnenschein abwechselte, das RMC Open statt. Die erste Durchführung als Zweitagesveranstaltung brachte viele Teilnehmer unter Zeitdruck, weil bereits samstags Zeittrainings und Heats gefahren werden.  Mit den Trainingseinheiten und technischen Abnahmen haben Fahrer und Mechaniker alle Hände voll zu tun.

In der mit 23 Fahrern recht stark besetzten Juniorklasse war Laurin Frey für das Team Kartsport-Klimm am Start. Seine Qualifikation am Samstag beendete er aufgrund tech. Probleme auf einem nicht so tollen 18. Platz, konnte sich dann aber bereits im 1. Heat bis auf Rang 13 vorarbeiten.  Am sehr verregneten Sonntag reichte es für ihn im Heat leider wieder nur für Platz 14 bis dann im abschließenden Finale endlich alles rund lief und er als 6. die Zielflagge sah.

Auch die Klasse Rotax DD2 war mit 24 Startern stark besetzt.  Bryan Adamski überfuhr in seiner Qualifikation auf P 14 liegend die Ziellinie. Im ersten Heat, der bei strömendem Regen startete, kam plötzlich die Sonne, die Fahrer zeigten viele tolle Überholmanöver und machten den Lauf sehr spannend. Bryan hielt auch in diesem Heat seinen 14. Platz.  Beim 2. Heat am Sonntag Morgen lief es für Bryan sehr gut. Er machte einige Plätze gut und wurde am Ende als 10, abgewunken. Der abschließende 3. Lauf am Sonntag wurde gestartet als die Strecke bereits am Abtrocknen war. Es wurde mit den Reifen gepokert. Einige Fahrer entschieden sich für Slicks, andere, unter ihnen auch Bryan,  für Regenreifen.  Dass diese Entscheidung falsch war zeigte sich schon recht bald. Trotzdem fuhr Bryan einen super tollen Lauf und wurde am Ende 18. That`s racing.

Werbung

Bei den DD2 Master gingen mit Conny Bayer und Falko Birkholz 2 Fahrer für unser Team an den Start. Conny fuhr im Quali auf den 6. Platz und ging hoch motiviert ins erste Rennen.  Leider wurde er hier gedreht und musste sein Kart am Streckenrand abstellen. Im 2. Lauf, von hinten startend, machte ihm seine Hinterachse Probleme, sodass er sich nicht verbessern konnte. Der Finallauf lief zunächst besser für ihn. Er konnte sich einige Positionen nach vorne kämpfen, bis er sich wieder drehte und auf die 14. Position zurückfiel.

Falko, der in Wackersdorf zum ersten Mal in diesem Jahr im Kart saß, sah in seiner Qualifikation als 11. die Zielflagge. Beim ersten Heat, bei dem sehr viel Wasser auf der Strecke war, verlor er 2 Positionen und wurde auf 13  liegend abgewunken. Im 2. Heat legte er ordentlich nach und schob sich auf P 10 nach vorne. Im abschließenden Finale hat er diese hervorragende Leistungen noch einmal getoppt und beendete den Lauf als Siebter.

„Das RMC Open in Wackersdorf war ein erstes Kräftemessen für die demnächst im belgischen Genk beginnende RMC Saison 2016“, so Teamchef Bernd Klimm. „Trotz des schlechten Wetters war es eine sehr gute Gelegenheit für eine „erste Standortbestimmung“, so Klimm weiter. „Die Performance der Fahrer, Schrauber und des Materials passt, sodass wir zuversichtlich in die Saison starten können“, so Klimm abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.