Erfolgreicher Saisonabschluss für Kartsport Klimm

15. Oktober 2015, 16:31 | Autor: Kartsport Klimm
Erfolgreicher Saisonabschluss für Kartsport Klimm

Der Hunsrückring Hahn war der Schauplatz für das RMC Finale am 11. 10. 2015. Bei frostigem Wetter und viel Sonnenschein erlebten die über 100 angereisten Fahrerinnen und Fahrer spannende Rennen auf der traditionsreichen und über 1100 m langen Kartbahn auf dem Hahn.

In der Klasse Micro Max kam Hannes Borde nicht so recht in Fahrt. Er fing sich während des Warm Up ein Metallteil hinter der Kupplung ein, das ihm den Freilauf des Starters zerstörte. Natürlich bemerkte man den Schaden erst kurz vor dem Start des Zeittrainings, sodass eine nicht eingeplante Not OP am Motor durchgeführt werden musste. Trotz schöner Fahrweise und spannender Positionskämpfe kam Hannes in all seinen Läufen nicht über Platz 9 hinaus.

Im 20-köpfigen Feld der Junioren waren Selina Schleicher und Laurin Frey für unser Team am Start. Nachdem Selina im Quali als 17. die Ziellinie überfuhr, wurde sie im 1. Heat in einen Unfall verwickelt und musste Ihr Kart am Streckenrand abstellen. Mit einem 18. Platz im 2. Heat erreichte sie so den 19. Startplatz für das Prefinale. Hier lief es für Selina sehr gut und sie konnte sich um einige Positionen bis auf 14 nach vorne kämpfen. Auch das abschließende Finale beendete sie auf dieser Position. Für Laurin lief es im Zeittraining auch nicht viel besser, Platz 16. In den folgenden Heats konnte er sich jeweils um eine Position nach vorne arbeiten, was für ihn Startplatz 14 für das Prefinale bedeutete. In diesem Lauf lief es für Laurin besser, bis er sich seine Lenksäule verbog und mit diesem Handicap bis auf Pos. 18 zurückfiel. Mit einem tollen Start im Finale machte er direkt ein paar Plätze gut und sah letztendlich als 15. die schwarz-weiß karierte Zielflagge. In seinem ersten Kartjahr belegte Laurin am Ende der Meisterschaft einen sehr guten 10. Platz.

Werbung

Bryan Adamski und Kai Sorgenfrei starteten im mit 18 Fahrern besetzten DD2 Feld. Mit dem jeweils 10 Platz im Zeittraining und den beiden Heats, ging Bryan von der 9. Position ins Prefinale. Nach einem Rahmenschaden im 2. Heat beendete er sein Prefinale auf dem 12. Platz, musste eine weitere Position im Finale abgeben und überfuhr als 13. die Ziellinie. Kai, der als Gaststarter auf dem Hahn war, konnte direkt erleben wie eng die Starter der einzelnen Klassen zeitmäßig zusammen liegen. Im Zeittraining als 17. abgewunken, verbesserte er sich in seinen beiden Heats um jeweils 2 Plätze, was für ihn den 16. Startplatz für das Prefinale bedeutete. Dieses beendete er auf dem 15. Rang, musste im abschließenden Finale eine weitere Position abgeben und wurde am Ende 16. in der Tageswertung.

Thomas Schumacher hat sein Zeittraining, Prefinale und Finale beim letzten Rennen zur RMC 2015 auf der Kartbahn Hahn souverän gewonnen. Als Belohnung gab`s den Vizemeistertitel in der Klasse Rotax DD2 Master mit einem Punkt Rückstand auf den führenden Tommy Helfinger. Das war, genau wie vorher in Kerpen, ein supertolles Wochenende bei dem er all seine Läufe gewonnen hat.

Das Wochenende beim Finale der RMC 2015 auf dem Hahn hat wie immer sehr viel Spaß gemacht. Es war eine klasse Saison mit Höhen und Tiefen. Durch die hervorragende Zusammenarbeit der Fahrer mit ihren Schraubern konnten wir in den verschiedenen Meisterschaften jede Menge Laufsiege und Podestplätze einfahren. Dafür bedanken wir uns bei allen Beteiligten recht herzlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.