Oschersleben-Sieg für Luca Köster

14. März 2016, 19:51 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Oschersleben-Sieg für Luca Köster

Der junge Bücker Luca Köster gibt bereits zu Saisonbeginn kräftig Gas. Am vergangenen Wochenende trat er beim Winterpokal in Oschersleben an und mischte in der Klasse X30 Senior an der Spitze mit. Ein Laufsieg und Gesamtposition zwei stimmten den 18-jährigen zufrieden.

Langsam wird es ernst für Luca Köster. Mit dem Winterpokal in Oschersleben endete für den Fahrer aus dem im-racing Team die eigentliche Saisonvorbereitung. Die Bedingungen auf dem 1.018 Meter langen Kurs hätten schwieriger nicht sein können. Starker Wind und kühle Temperaturen forderten den angehenden Abiturienten. Einbremsen ließ er sich dadurch aber nicht, bereits in den freien Trainings mischte er im Spitzenpulk mit.

Unglaublich eng ging es im Zeittraining zur Sache. Die ersten Fahrer trennten am Ende nur Tausendstelsekunden. Luca beendete das Qualifying als Vierter und blickte zuversichtlich den Rennen entgegen: „Wir sind in Schlagdistanz zur Spitze. In Oschersleben ist es wichtig einen guten Windschatten zu haben, leider fehlte mir dieser in meiner besten Runde, sonst wäre mehr möglich gewesen.“

Die Rennen waren an Spannung kaum zu überbieten. Die Piloten fuhren Stoßstange an Stoßstange und lieferten den Zuschauern in der Motosportarena eine tolle Show. Luca kämpfte sich in den ersten beiden Rennen auf Rang zwei und drei nach vorne. Damit hatte er eine gute Ausgangslage für das Finale. Nach einem perfekten Start erkämpfte sich der Exprit-Pilot in der ersten Rennhälfte die Führung und gab diese auch nicht mehr aus der Hand. Im Ziel war die Freude groß: „Das war ein perfekter Abschluss. Das Kart funktioniert perfekt, zusätzlich hat mein Mechaniker und Team einen super Job gemacht.“ In der Gesamtwertung stand er als Zweiter auf dem Siegerpodium.

Der Startschuss in die Saison fällt für Luca vom 7.-8. Mai in Hahn/Hunsrück. Dort findet der Auftakt des ADAC Kart Masters, der stärksten Kartrennserie Deutschlands statt. Unterstützt wird er auch in diesem Jahr durch das Schmierstoffunternehmen Classic Öl aus Hoya.

Bereits Mittwoch sitzt er wieder im Kart, dann reist Luca zur weiteren Vorbereitung nach Castelletto in Italien. „Darauf freue ich mich sehr. Ich werde dort gemeinsam mit dem 2014er X30 Weltmeister Graham Hill trainieren“, sagte Luca abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.