25. März 2014, 10:16 | Autor: Thomas Zug

Kartsportler Marius Zug kommt immer besser in Fahrt! Beim traditionellen Winterpokal in Oschersleben katapultierte sich der amtierende SAKC Vizechampion im 18-köpfigen Bambini Starterfeld auf die Pole Position und feierte mit zwei zweiten Plätzen den insgesamt dritten Gesamtrang in der Tageswertung.

Der elfjährige Youngster aus dem bayerischen Mitterscheyern glänzte bereits bei den beiden Winterpokalen in Kerpen-Manheim und scheint perfekt vorbereitet für den in Kürze anstehenden Saisonstart der verschiedenen Meisterschaften:

„Wir haben uns gemeinsam mit meinem Teamchef Robin Landgraf (RL Competition) intensiv auf meine zweite Saison im Bambini-Kartsport vorbereitet. Obwohl mein Premierenjahr in 2013 mit dem SAKC-Vizemeistertitel bereits überraschend erfolgreich verlief, möchten wir in diesem Jahr natürlich ganz vorne mitmischen.“

Ganz vorne mitmischen konnte Marius Zug auf Anhieb in den freien Trainings und mit einer perfekten Runde im Zeittraining der renommierten Winterpokal Veranstaltung in der Magdeburger Börde. Der RL-Competition Pilot hielt die versammelte Konkurrenz mit mehr als drei Zehntelsekunden Vorsprung auf Distanz und startete von der Pole Position ins erste Rennen. Die Konkurrenz ließ jedoch nicht locker und hielt im Windschatten des Führenden den Anschluss. Marius Zug sammelte fleißig Führungskilometer, überquerte in beiden Finalrennen die Ziellinie aber schließlich jeweils auf der zweiten Position.

„Es hat nach spannenden Windschattenduellen und zahlreichen Positionswechseln noch nicht ganz zu meinem ersten Saisonsieg gereicht. Mein von Robin Landgraf vorbereitetes CRG Material ist aber absolut konkurrenzfähig und wenn ich in guter Form bin, können wir vielleicht schon beim nächsten Rennen ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen.“

Nach dem SAKC-Auftaktrennen Mitte April geht es dann Schlag auf Schlag für den sympathischen Nachwuchspiloten. Für diese Saison ist die Teilnahme am ADAC Kart Masters, dem Süddeutschen ADAC Kart Cup und der German VEGA Trophy geplant.