Luke Kornder gewinnt Graf Berghe von Trips Memorial

Zülpicher war auf seiner Heimstrecke nicht zu bremsen

14. Oktober 2022, 10:09 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
Luke Kornder gewinnt Graf Berghe von Trips Memorial

Mit einer dominanten Vorstellung entschied Luke Kornder das Graf Berghe von Trips Memorial für sich. Bei bestem Wetter feierte er einen eindeutigen Sieg und setzte damit seine Erfolgsstory in der Junioren-Klasse fort.

Nur eine Woche nach der Regenschlacht beim ADAC Kart Bundesendlauf reiste Luke Kornder zum nächsten Rennen. Diesmal war der Schützling aus dem TB Racing Team auf seiner Heimstrecke in Kerpen zu Gast. Dort fand das traditionsreiche Graf Berghe von Trips Memorial statt. Seit vielen Jahren gehört das Rennen zu den Highlights am Saisonende.

Luke ließ das gesamte Wochenende keinen Zweifel aufkommen. Bereits in den freien Trainings war er der schnellste Fahrer bei den OK Junioren und knüpfte daran auch im Qualifying an. Mit einer klaren Bestzeit sicherte er sich die Pole-Position für das Pre-Finale. In diesem, wie auch im Finale, fand die Konkurrenz kein Mittel den Aufsteiger zu stoppen. Mit einem deutlichen Vorsprung von 28 respektive 13 Sekunden feierte er in beiden Finalrennen einen deutlichen Sieg.

„Das war ein super Wochenende. Neben dem Sonnenschein hatte ich auf der Strecke viel Spaß und bin bei den Junioren voll angekommen. Ein großer Dank an meinen Mechaniker Max und das TB Racing Team für das super Rennmaterial“, fasste der Zwölfjährige zusammen.

Weiter geht es für Luke bereits eine Woche später. Dann startet er bei der ROK Super Tropheo im italienischen Lonato. Erneut eine Premiere für den Youngster.