Luca Lippkau: Saisonstart mit Winterpokal-Sieg

11. März 2014, 14:54 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Luca Lippkau: Saisonstart mit Winterpokal-Sieg

Viel besser hätte die Kartsport-Saison für Luca Lippkau nicht starten können. Der Nachwuchspilot aus Reken mischte in der X30 Junioren-Klasse ganz vorne mit und sicherte sich beim Finale des Winterpokals in Kerpen den Tagessieg. In der Gesamtwertung rutschte er mit nur einem Punkt am Triumph vorbei.

Es soll das Jahr von Luca Lippkau werden. Unter der Betreuung von RMW Motorsport startet der Youngster in der X30 Junioren-Klasse und peilt in diesem Jahr eine vordere Platzierung im ADAC Kart Masters, der stärksten Kartrennserie Deutschlands, an. Dass er das Zeug dazu hat, zeigte er schon am vergangenen Wochenende beim Finale des Winterpokals in Kerpen.

Nach einem Sieg während des Auftaktes Mitte Februar, gehörte Luca auch diesmal zu den Siegesanwärtern. Mit der Pole-Position im Zeittraining legte er den Grundstein und wusste im ersten Rennen am Samstagabend seinen Platz in der ersten Startreihe zu nutzen. Mit einer starken Performance hielt er seine Verfolger in Schach und sicherte sich den Sieg im ersten von drei Wertungsläufen. „So kann es am Sonntag weiter gehen“, zeigte er sich im Ziel zuversichtlich.

Und es ging so weiter. Bei bestem Wetter und sommerlichen Temperaturen fuhr er auch im zweiten Durchgang dem Sieg entgegen. Wirklich spannend wurde es im großen Finale. Über die Distanz von zwölf Runden hingen die Junioren sehr eng zusammen. Die Führung wechselte mehrmals und die Entscheidung fiel erst auf den letzten Metern. In einem hauchdünnen Duell überquerte Luca als Dritter den Zielstrich. Trotz des verpassten Sieges, war die Freude bei ihm und seinem Team groß. „Das ist ein super Ergebnis, die Konkurrenz war wieder sehr stark. Mit dem dritten Platz habe ich die Tageswertung gewonnen. Vielen Dank an mein Team und meinen Mechaniker und Coach Christian Wangard für die super Unterstützung“, fasste der Pilot des italienischen Kosmic-Karts zusammen.

Neben seinem Tageserfolg, fehlte ihm in der Gesamtwertung des Winterpokals nur ein Punkt zum Sieg. Als Zweiter durfte er aber ebenfalls auf das Siegerpodium klettern und gab eine kleine Kampfansage für die anstehenden Rennen: „Ich fühle mich sehr wohl und bin mir sicher, dass in diesem Jahr einiges möglich ist.“

Sein erstes Saisonrennen hat Luca Ostermontag im Rahmen der ACV German Vega Trophy auf dem Hunsrückring/Hahn. Einen Monat später fällt dann der Startschuss zum ADAC Kart Masters, ebenfalls im Hunsrück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.