Erster KF2-Sieg für Kevin Metzner

Viel gelernt in Kerpen

11. März 2014, 7:43 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Erster KF2-Sieg für Kevin Metzner

Auf ein erfolgreiches Wochenende kann Kevin Metzner zurück blicken. Der junge Sachse startete beim Winterpokal in Kerpen und war im Feld der KF2 ganz vorne wieder zu finden. Mit seinem ersten Sieg und Platz drei in Tageswertung ist er gut gerüstet für die anstehende Saison.

Nach seinem durchwachsenden Start beim Lonato Winter Cup, schaffte Kevin Metzner beim Winterpokal in Kerpen wieder den Sprung auf die Erfolgsspur. In der Klasse KF2 wartete auf den Nachwuchspiloten starke Konkurrenz und bestes Kartsport-Wetter.

Im Zeittraining ließ es der Schönfelder als Fünfter noch etwas verhalten angehen, drehte dann aber im ersten Rennen auf. Kevin kämpfte sich in einem soliden Rennen auf Rang drei nach vorne. Doch kurz vor dem Zielstrich das plötzliche Aus. Ein Motorschaden zwang den Zanardi-Piloten zur unfreiwilligen Aufgabe. „Auf einmal fehlte die Motorleistung“, wusste Kevin im Ziel zu berichten.

Bei strahlendem Sonnenschein blies er im zweiten Rennen am Sonntag zum Angriff. Aus der letzten Startreihe pflügte er durch das Feld und sicherte sich seinen ersten KF2-Sieg. „Nach dem Pech der vergangenen Rennen, baut mich dieser Erfolg richtig auf“, freute er sich im Ziel. Beflügelt von seinem Triumph etablierte sich Kevin auch im letzten Wertungslauf des Tages unter den Toprängen, als Dritter sammelte er fleißig Punkte und belegte selbige Position in der Tageswertung. Wobei sogar noch mehr möglich gewesen wäre. Im letzten Rennen sprang Kevins Kart nicht an, weshalb er mit kalten Reifen am Start stand. „In der ersten Kurve musste ich es deshalb etwas ruhiger angehen lassen und habe einige Plätze verloren. Nach zwei Runden lief aber wieder alles perfekt“, erklärte Kevin.

„Dieses Wochenende war sehr wichtig für uns. Wir haben einige Erkenntnisse über die KF2 gewonnen und ich meinen Fahrstiel deutlich verbessert. Die Performance meines Materials passte, so darf es in diesem Jahr weiter gehen“, zog Kevin ein positives Fazit. Bis zum eigentlichen Saisonstart sind es aber noch sechs Wochen. Bis dahin wird der Schützling aus dem TB Motorsport Racing Team noch einige Testkilometer abspulen und top vorbereitet beim Auftakt der Deutschen Kart Meisterschaft in Ampfing auf die Reise gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.