Gelungener Saisonabschluss: Felix Scholz wird Dritter in Kerpen

28. Oktober 2014, 10:49 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Gelungener Saisonabschluss: Felix Scholz wird Dritter in Kerpen

Besser hätte die Saison 2014 für Felix Scholz aus Oldenburg nicht enden können. Der Youngster fuhr vor atemberaubender Kulisse beim traditionsreichen Graf Berghe von Trips Memorial in Kerpen auf das Siegerpodium.

Das Rennen in Gedenken an den 1961 verstorbenen Formel 1-Piloten Graf Berghe von Trips gehört seit Jahren zu den Highlights einer Kartsaison und zieht die besten Kartfahrer auf den 1.107 Meter langen Erftlandring in Kerpen. Felix Scholz startete erstmalig bei dem Rennen und hoffte auf eine gelungene Premiere: „Ich möchte gerne den guten Trend der letzten Wochen fortsetzten. Die Konkurrenz ist sehr stark, da werde ich wieder viel lernen.“

Am Samstag sorgte jedoch teilweiser Regen für schwierige Bedingungen auf dem Kurs. Felix bewies Kampfeswillen und beendete das Qualifying als Achter. Daran knüpfte er auch im ersten Vorlauf an und verbesserte sich sogar auf Position sieben. Leider warf ihn ein Ausfall im zweiten Lauf etwas zurück. In der Startaufstellung für das erste Finale war er weiterhin Achter und zeigte ein tolles Rennen. Im Verlauf der 18 Rennrunden rangierte er zwischenzeitlich schon auf einem Podestrang und wurde am Ende als Fünfter abgewinkt. „Solch eine lange Distanz sind wir bisher noch nicht gefahren, da ist es wichtig bis zum Ende die Konzentration hoch zu halten“, erklärte Felix am Abend.

Das zweite Finale wartete am Sonntag. Pünktlich zum Start kam die Sonne heraus und es herrschten beste Bedingungen. Neben der Rennaction sorgten ein tolles Showprogramm und volle Zuschauertribünen für eine ganz besondere Stimmung. Felix startete mit einer Extraportion Motivation und fuhr sein bestes Rennen des Jahres. Mit schnellen Rundenzeiten etablierte er sich auf dem dritten Platz und belegte selbigen in der Tageswertung.

Im Ziel war die Freude entsprechend groß: „Perfekt, besser hätte es nicht laufen können. Platz drei bei solch einem hochkarätigen Rennen einzufahren ist einfach super, das sorgt für einen tollen Saisonabschluss. Vielen Dank an meine Eltern, meinen Mechaniker Kenan und mein Team im racing motorsport für die tolle Unterstützung.“

In den Wintermonaten bereitet sich Felix mit seinem Partner FitOnGrid Stefan Osmann-Reinkens im Bereich Fitness und mentalem Training auf die neue Saison vor. Zusätzlich werden sein Triathlontraining bei den Oldenburger Bären und einige Winterpokalläufe für eine gute Basis sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.