8. März 2020, 20:31 | Autor: Andreas Kohler

Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. Nun war der Abschluss beim Trips Memorials Ende Oktober des letzten Jahres sehr erfolgreich mit fast 50 Startern und zwei Startgruppen bei den Klassikern. Da macht es Sinn auch den Saisonauftakt wieder ins Mekka des deutschen Kartsports, nämlich nach Kerpen zu legen.
 
Und heuer können die Klassik Kart Enthusiasten ihre Schätzchen schon im März wieder auslüften. Der Frühjahrscup findet am kommenden Sonntag, dem 15. März statt, Einschreibung und Training ab Samstag, bitte dazu die Details und Updates auf der Kerpener Homepage beachten.
 
Zwar zählt der Lauf nicht zur KKCD Meisterschaft, trotzdem hoffen die Organisatoren auf reichlich unter Kartentzug leidende Mitstreiter, die des winterlichen Schraubens überdrüssig endlich mal wieder auf den Pinsel stehen und wieder Meter machen möchten.
 
Der erste Meisterschaftslauf findet am ersten Juni Wochenende im fränkischen Gerolzhofen statt, also auch für Schrauber mit Meisterschaftsambitionen noch genug Zeit die Eisen zu schmieden.
 
Das Team hofft natürlich, dass aufgrund der aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit dem Corona Virus alles wie geplant ablaufen kann. Hierzu gilt es die aktuellen Informationen speziell des Kerpener Clubs zu beobachten.
 
Es ist angerichtet und die Klassiker hoffen auf einen guten Saisonstart.
Es gilt noch immer das Motto der Klassiker, gepflegtes Fahren unter Freunden im Zentimeterabstand über die Piste, Kameradschaft und klingende Motoren.