IG100 ließ Motoren kreischen

11. April 2016, 17:48 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
IG100 ließ Motoren kreischen

Im Rahmen des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Kerpen fand auch der Auftakt der IG100 statt. 19 Liebhaber der alten 100ccm starken Motoren gingen an den Start und ließen ihre Aggregate kreischen. Den Tagessieg holte sich Maurice Kleer mit einem luftgekühlten Vortex-Motor.

Mit der Einführung der KF-Kategorien verabschiedeten sich die bewährten 100ccm starken Motoren aus dem Kartsport. Doch die IG100 lässt die Vergangenheit aufleben. Vor einigen Jahren führte die Truppe unter dem Motto „no starter; no battery; no gearbox“ die IG100 ein und erfreut sich immer mehr Anhängern. In Kerpen rollten 19 Fahrer an den Start und ließen die Tradition bereits im sechsten Jahr wieder auf erleben.

Schnellster im Zeittraining war Henrik Hanser vor Thomas Mund und Maurice Kleer. Im ersten Rennen hatte Mund dann die Geschehnisse fest im Griff und siegte mit seinem CRG-Kart. Doch ein Ausfall im zweiten Lauf stoppte den Lokalmatador – den Sieg holte sich Martin Terheiden. Im Tagesklassement hatte am Ende Maurice Kleer die Nase vorne. Rang zwei und drei reichten dem Vortex VR98-Piloten zum Tagessieg. Rang zwei holte sich Patrick Labusch vor Martin Terheiden.

Weiter geht es für die IG100 vom 11.-12. Juni auf dem Vogelsbergring in Wittgenborn. Insgesamt rollen die Akteure im Jahresverlauf bei fünf Rennen an den Start. Informationen gibt es unter www.100ccm.de

Alle Ergebnisse finden Sie hier…

Weitere Bilder gibt es in unserer Galerie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.