31. August 2016, 17:13 | Autor: Norbert Welteroth

Am Wochenende fand ihn Hahn-Wildbergerhütte heiße Rennaction statt. Der KSC Oberere Sieg e.V richtete dort den Kurt-Wirths Gedächtnispokal aus. Optimale Bedingungen herschten auf der Kartbahn im Oberbergischen. Die 1000 Meter lange Strecke von Bahnbetreiberin Steffi Wirths befand sich in einem optimalen Zustand und das warme Wetter sorgte für optimale Grippbedingungen.

„59 Starter aus ganz Deutschland fanden den Weg zu uns“, sagte Norbert Welteroth, Vorsitzender des KSC Oberere Sieg e.V, „Was uns sehr stolz und zufrieden macht.“

In verschiedenen Klassen traten die Fahrer gegeneinander an. Sogar ein Wanderpokal wurde bei den „Historischen Karts“ ausgefahren. Marco Wirths, das Patenkind des einstigen Bahnbetreibers sicherte sich hier den Sieg.

Zwölf Bambinis kämpften auch um den Sieg in ihrer Klasse. Marc Schmitz vom KSC Oberere Sieg sicherte sich hier den Sieg in der Klasse Waterswift und gleichzeitig auch den Gesamtsieg in der Clubmeisterschaft mit diesem letzten Lauf.

„Wir sind mit diesem Rennwochenende absolut zufrieden bei den vielen Startern und zahlreichen Besuchern und hoffen auf ein noch stärkeres Starterfeld im kommenden Jahr.“ sagte Welteroth und zog eine sehr positive Bilanz.