5. Juli 2016, 9:30 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Auf das CRG TB Racing Team wartete am vergangenen Wochenende eine doppelte Aufgabe. Die Fahrer starteten beim Sommercup auf dem Erftlandring in Kerpen und dem Ostdeutschen ADAC Kart Cup im Motodrom Belleben. Am Ende feierte das Team gleich an beiden Orten einen Tagessieg.

Thomas Braumüller und sein Team mussten sich am vergangenen Wochenende aufteilen. Mit Luca Maisch, Hugo Sasse, Niels Tröger und Nermin Colakovic starteten vier Fahrer beim Sommercup des Kart-Club Kerpen-Manheim. Auf dem Erftlandring knüpfte das CRG-Team an die starken Erfolge in der Klasse OK Junior an. Luca Maisch gehörte wieder zu den Besten und sicherte sich nach der Pole-Position im Zeittraining, gleich zwei Laufsiege und einen zweiten Platz. Damit stand der Youngster als Tagessieger ganz oben auf dem Podium.

In seinem Windschatten fuhr Hugo Sasse. Der Rookie schied im ersten Rennen vorzeitig aus, zeigte dann aber eine starke Aufholjagd und fuhr im zweiten Lauf bis auf Position fünf nach vorne. Im letzten Rennen schaffte er als Dritter sogar den Sprung in die Top-Drei. Trotz des Ausfalls reichte es in der Tageswertung noch zum sechsten Platz für den Förderpiloten des ADAC Sachsen e.V. Ebenfalls gut unterwegs war Niels Tröger. Im Qualifying landete er auf Rang fünf und etablierte sich als Zehnter und Achter in den Top-Ten. Leider hatte er im letzten Durchgang Pech und schied vorzeitig aus. Neu im Team ist Nermin Colakovic: Der Youngster wurde von Rennen zu Rennen schneller und sah im zweiten Durchgang das Ziel als Sechster. Leider wurde sein Aufwärtstrend im dritten Rennen durch ein Ausfall gestoppt.

Nach dem Tagessieg war Teamchef Thomas Braumüller sehr zufrieden: „Wir haben das Wochenende als Test für das ADAC Kart Masters genutzt. Die Konkurrenz war fast vergleichbar und unsere Leistung durchaus konkurrenzfähig. Luca reist als Führender an und möchte den Halbzeittitel holen.“

Parallel zu dem Quartett in Kerpen, starteten Mika König und Paul Herbst beim Ostdeutschen ADAC Kart Cup in Belleben. Bei der Doppelveranstaltung mit dem Norddeutschen ADAC Kart Cup mischte Bambini Mika König immer in den Top-Fünf mit und sammelte als Dritter, Vierter und Fünfter in den Rennen wichtige Meisterschaftspunkte. Den zweiten Tagessieg am Wochenende bescherte Paul Herbst bei den X30 Junior. Zwei zweite und ein vierter Platz reichten zum Sprung auf das oberste Treppchen des Siegerpodiums. „Auch Mika und Paul haben in Belleben die Performance unseres Materials unterstrichen, so darf es weitergehen. Beide haben gute Chancen in der ADAC Regionalserie“, freute sich Braumüller.

Am kommenden Wochenende geht es für das CRG-Team aus Bayern weiter. Dann startet das CRG TB Racing Team beim Halbzeitrennen des ADAC Kart Masters in Kerpen.