Podestplatz für Leon Bauchmüller in Belleben

4. Juli 2016, 21:34 | Autor: Fast-Media - Luca Köster
Podestplatz für Leon Bauchmüller in Belleben

Am vergangenen Wochenende ging es für Leon Bauchmüller in das sachsen-anhaltische Belleben zum dritten Lauf des Norddeutschen ADAC Kart Cup. Auf dem Kurs am Rande des Harzes gastierte die Regionalserie zur Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Ostdeutschen ADAC Kart Cup und begrüßte dabei volle Starterfelder. Leon griff in der Bambini light-Kategorie ins Lenkrad und überzeugte auf ganzer Linie. Nach drei harten Rennen klassierte er sich am Ende als Tageszweiter.

62 Fahrerinnen und Fahrer in sechs verschiedenen Klassen trafen sich am zurückliegenden Wochenende im Motodrom Belleben. Durchwachsenes Wetter machte es für die Piloten auf dem 980 Meter langen Kurs nicht gerade einfach. Am Samstag veränderte plötzlicher Regen die Streckenverhältnisse ständig, während die Teilnehmer am Sonntag bei überwiegend strahlend blauem Himmel an den Start gingen.

Abgesehen vom Wetter bereiteten Rippenschmerzen dem Youngster Probleme „Ich habe mir beim Sport eine Rippenprellung zugezogen. In manchen Kurven ist das sehr unangenehm“, erklärte Leon. Trotzdem zeigte der Neunjährige im Zeittraining eine gute Leistung. In diesem sicherte sich der Youngster die zweite Startposition für das erste Rennen am Samstag. „Kurz vor dem Qualifying haben wir noch spekuliert Regenreifen aufzuziehen – Slicks waren dann aber doch die richtige Entscheidung“, zeigte sich der Bendingbosteler zufrieden.

Im ersten Wertungslauf setzte Leon seine gute Vorstellung fort. Nach dem Start verteidigte der Nachwuchsrennfahrer seine Position souverän und raste am Ende als toller Zweiter in das Ziel. Auch in Rennen zwei und drei verteidigte Leon seine Startposition während des Rennens und verkürzte den Abstand zum Führenden konsequent.

„Obwohl der Rippenprobleme lief es dieses Wochenende ziemlich gut. Ich habe nun etwas Rennpause, in der genug Zeit sein wird, um mich zu erholen. Beim nächsten Rennen möchte ich dann wieder in Bestform um den Sieg kämpfen“, fasste Leon am Abend zusammen.

In knapp drei Wochen geht es für Leon  in die nächste Runde. In Oschersleben startet dann Lauf vier des Norddeutschen ADAC Kart Cup zusammen mit dem ADAC Kart Cup. „Die Strecke kenne ich schon sehr gut. Es wird harte Konkurrenz am Start sein – ich freue mich auf die Veranstaltung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.