18. Februar 2014, 16:42 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Guter Auftakt ins Jahr 2014

ART GP-Deutschlandimporteur RS Motorsport reiste am vergangenen Wochenende (15.-16.2.) zum Auftakt des Winterpokal 2014 in Kerpen. In der Klasse KF2 dominierte der Däne Andreas Jochimsen das Geschehen und sorgte zu Jahresbeginn für einen Dreifachsieg.

Der Winterpokal in Kerpen gilt traditionell als Standortbestimmung für die neue Saison, so waren 103 Teilnehmer zu dem Rennen ins Erftland gereist und erlebten zwei aufregende Tage. Sonne und Regen wechselten sich ab und machten es schwer ein passendes Setup zu finden. KF2-Schützling Andreas Jochimsen schien aber das richtige Händchen für schwierige Bedingungen zu haben. In seiner Klasse ging diesmal kein Weg an ihm vorbei. Der Däne fuhr die Bestzeit im Qualifying und siegte letztendlich in allen drei Rennen. Damit stand er am Abend verdient als Tagessieger ganz oben auf dem Siegerpodium.

Neuland betrat hingegen Marcel Bayer bei den Schaltkarts. Der Rookie fuhr sein erstes Rennen in der Königsklasse des Kartsports und unterstrich dabei sein Potential. Mit 24 Fahrerinnen und Fahrern war das Feld stark besetzt. Marcel wusste sich aber zu behaupten und zeigte eine positive Lernkurve. Mit Tagesrang 19 durfte er am Abend sehr zufrieden sein.

Das war auch Teamchef Roland Schneider: „Auch wenn die Temperaturen nicht wirklich einem Winterpokal entsprachen, waren die Verhältnisse auf der Strecke nicht die Besten. Die Beiden haben einen guten Job gemacht und viel gelernt. Vor allem Andreas weckt große Hoffnungen für eine erfolgreiche DKM-Saison.“

In drei Wochen reist das Team zum zweiten Lauf des Winterpokals in Kerpen.