12. Februar 2020, 20:41 | Autor: Wolfgang Kleiber

Der Kart-Club-Trier e.V. (KCT) startet dieses Jahr mit dem Kart-Rookies-Cup eine preiswerte und vor allem faire Nachwuchsrennserie. Die Teilnehmer dürfen zwischen 8 und 18 Jahre alt sein und ein eigenes Kart haben. Die einheitlichen Honda 4-Takt-Motoren werden den Teilnehmern am Renntag vom KCT gegen kleines Geld (60€ inkl. Benzin) zur Verfügung gestellt.

Um die Kosten im Griff zu behalten vor allem, um eine möglichst große Chancengleichheit für alle Teilnehmer zu erhalten, sind die Motoren verplombt und können von den Teilnehmern nicht verändert werden. Es zählen ausschließlich die fahrerischen Leistungen der Teilnehmer. Auch bei den Reifen greift der KCT auf ein Modell zurück, das gewährleistet, dass die komplette Saison mit einem Satz gefahren werden kann. „Nur wandern ist billiger“, so das Statement des KCT auf der eigenen Webseite zu den einzusetzenden finanziellen Mitteln. Die gesamte Saison beläuft sich auf ca. 1.600€ (ohne Reisekosten).

Die Saison umfasst 6 Renntermine mit 12 Rennen, die so die aktuelle Planung auf den Kartbahnen in Walldorf (Waldparkring), Uchtelfangen (Saarlandring) und Eichelhardt (Westerwaldring) stattfinden werden.

Damit alle Teilnehmer und gerade Neueinsteiger einen möglichst hohen Wissensstand zum Thema Kart bekommen, wird allen Teilnehmer zum Saisonbeginn ein eintägiger Grundlehrgang angeboten, in dem den jungen Fahrern*Innen das grundlegende Rüstzeug mitgegeben wird. Aber auch die Betreuer, können von den angebotenen Schrauberworkshops profitieren.

Mehr Informationen und Kontaktmöglichkeiten gibt es auf www.kart-club-trier.de