Vincent Smykla baut Führung aus

18. Mai 2016, 18:38 | Autor: Lena Heun
Vincent Smykla baut Führung aus

Am vergangenen Wochenende fand auf der Kartbahn in Wackersdorf die dritte Veranstaltung des Rhein Main Kart Cups statt. Der 10-jährige Vincent Smykla startete in der Bambini Waterswift Klasse und versuchte dort seine Gesamtführung in der Meisterschaft auszubauen.

Bereits in den freien Trainings am Freitag und Samstag, konnte Smykla sich gut gegen die Konkurrenz durchsetzen und mit guten Rundenzeiten glänzen. In Zusammenarbeit mit Mechaniker Dominik Mayer wurde bis zum Rennsonntag das optimale Setup zusammengestellt und im Voraus mit Trainerin Lena Heun an der Linie und Umsetzung gearbeitet. Gut aufgestellt für den Sonntag erreichte Vincent Smykla direkt im Zeittraining die Poleposition, was eine gute Basis für den ersten Lauf darstellen sollte.

Der erste Lauf begann wenig spektakulär, Smykla setzte sich direkt nach dem Start an die Spitze des Feldes und gab seine Führung souverän bis zur Zielflagge nicht mehr her. Einige Angriffe seines Konkurrenten Maddox Wirtz werte er gekonnt ab und behielt bis zum Schluss die Nerven.

Der zweite Lauf begann etwas undurchsichtig und chaotisch, weshalb Vincent Smykla direkt zwei Plätze zurück fiel. Leider schoben sich durch das ganze Rennen hinweg zwei Rotax Micro Piloten zwischen ihn und Wirtz, was es ihm erheblich erschwerte nach vorne zu kommen. Leider reichte es am Ende nicht für ihn und Wirtz gewann damit den zweiten Lauf vor Smykla. Die Regelung besagt, dass bei gleichen Positionen in den beiden Läufen, die letztere mehr gewichtet wird. Somit wurde Smykla auch in der Gesamtwertung Zweiter.

In der Gesamtwertung konnte Vincent Smykla trotzdem seine Tabelle soweit ausweiten, dass er nun kaum mehr einholbar ist. Sollte bei den folgenden zwei Veranstaltungen nichts mehr schief gehen, würde das den Titelgewinn in der Bambini Klasse für ihn bedeuten.

Wir freuen uns auf weitere spannende Rennen. Die nächste Veranstaltung findet am 09. und 10. Juli auf dem Vogelsbergring in Wittgenborn statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.