1. Mai 2014, 16:04 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Rennen zu Ehren von Michael Weichert

Am kommenden Sonntag (4.Mai) geht der ACV Rhein-Main Kart-Cup in Oppenrod in die zweite Saisonveranstaltung. Mit über 160 Teilnehmern wird es das größte Rennen seit Bestehen der Clubsport-Rennserie. Durch eine Kooperation mit der NKC werden sogar über 200 Fahrerinnen und Fahrer erwartet.

Wenige Wochen nach dem tragischen Auftakt des ACV Rhein-Main Kart-Cup startet die Rennserie in Oppenrod in den zweiten Wertungslauf. Die Rennen stehen ganz im Zeichen von Michael Weichert. Der Sonntagmorgen beginnt mit einer Ansprache von Michaels Ehefrau Annelie Weichert, einer Gedenkminute aller Teilnehmer und Organisatoren, sowie einer Ehrenrunde der Schaltkarts.

Mit über 160 Teilnehmern in zwölf ausgeschriebenen Klassen verbucht die Meisterschaft einen Teilnehmerrekord. Doch der Erfolg kommt nicht von alleine. Seit dem Bestehen haben die Organisatoren an der Weiterentwicklung des Veranstaltungskonzeptes gearbeitet. Obwohl der RMKC als Clubsport-Veranstaltung gilt, dürfen die Pilotinnen und Piloten sich über einen hohen Standard freuen. Neben einem erfahrenen Organisationsteam, wird das Konzept durch einen Live-Timing-Service und einer Race-Control abgerundet.

Zu Gast ist die Meisterschaft in der traditionsreichen Stefan Bellof-Motorsportarena in Oppenrod. 1.029 Meter enge Kurven, schnelle Geraden und ein in Deutschland einzigartiges Bergabstück versprechen tollen Kartsport. Während der Samstag mit freien Trainings gefüllt ist, geht es am Sonntag in insgesamt 16 Rennen um die Tagessieger, welche am Abend im Rahmen einer großen Siegerehrung geehrt werden.

Als einzige Kartrennserie Deutschlands hat der ACV Rhein-Main Kart-Cup einen festen Sendepatz im Fernsehen. Der Regionalsender Rhein-Main-TV berichtet am Montag (5.Mai) und Dienstag (6.Mai) jeweils um 19 und 22 Uhr über die Geschehnisse aus Oppenrod. Rhein-Main-TV ist Teil des Kabelfernsehprogramms im Rhein-Main-Gebiet und frei über Astra-Satellit oder im Netz (www.rheinmaintv.de) empfangbar.

Alle Infos, Zeitpläne und Teilnehmerlisten stehen unter www.rheinmainkartcup.de zur Verfügung.