Großes RMKC-Finale in Hahn/Hunsrück

Letztes Saisonrennen des ACV Rhein-Main Kart-Cup

4. September 2014, 14:22 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Großes RMKC-Finale in Hahn/Hunsrück

Am kommenden Wochenende heißt es für die Teilnehmer des ACV Rhein-Main Kart-Cup zum letzten Mal in dieser Saison „Gentlemen, start your engines“. 126 Teilnehmer treten beim großen Finale auf dem Hunsrückring/Hahn gegeneinander an und küren die Meister des Jahres 2014.

Nach vier Veranstaltungen reisen die Teilnehmer des ACV Rhein-Main Kart-Cup am kommenden Wochenende zum großen Finale in den Hunsrück und versprechen wiederholt spannende Rennen. In den letzten Wertungsläufen gibt es 1,5-fache Punkte, wodurch es in einigen Kategorien im Titelkampf noch einmal eng wird.

Mit 126 Fahrerinnen und Fahrer sind die elf ausgeschriebenen Klassen auch zum Saisonfinale gut gefüllt. Schon jetzt beste Chancen im Titelkampf haben Luka-Max Pierschke (Bambini Waterswift), Arthur Wagner (X30 Junior) und Daniel Woik (Rotax Max). Das Trio hat in seiner Klasse jeweils ein ordentliches Polster herausgefahren und kann gelassen bei den Finalrennen in Hahn an den Start gehen.

In den anderen Klassen ist hingegen noch alles offen. Besonders spannend dürfte es bei den Schaltkarts werden. 24 Teilnehmer haben ihr Kommen zugesagt und die ersten drei Sebastian Uber, Lena Heun und Maximilian Treffer trennen gerade einmal zwölf Punkte. Jeder der Drei hat in diesem Jahr schon mindestens ein Rennen gewonnen und hofft auf einen weiteren Erfolg auf dem anspruchsvollen Hunsrückring

Wie gewohnt fallen alle Entscheidungen am Sonntag. Nach einem Warm-Up am Morgen, folgen das Zeittraining und zwei Finalrennen. Danach stehen die Meister des ACV Rhein-Main Kart-Cup 2014 fest.

Als einzige Kartrennserie Deutschlands hat der ACV Rhein-Main Kart-Cup einen festen Sendeplatz im Fernsehen. Der Regionalsender Rhein-Main-TV berichtet über die Rennen aus Hahn. Rhein-Main-TV ist Teil des Kabelfernsehprogramms im Rhein-Main-Gebiet und frei über Astra-Satellit oder im Netz (www.rheinmaintv.de) empfangbar. Die Sendung ist am Montag (08.09.) und Dienstag (09.09.) sowohl um 19 und 22 Uhr zusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.