Offiziell bestätigt: Birel ART gegründet

4. September 2014, 12:20 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Offiziell bestätigt: Birel ART gegründet

Wie Birel und ART Grand Prix soeben veröffentlichten werden die beiden Unternehmen nach dem Zusammenschluss ab 2015 als Birel ART auf dem weltweiten Mark agieren. Neben einem neuen Racing Team, sind neue Chassis für den Profi- und Hobbybereich, sowie neue Leihkartprodukte geplant.

Schon vor einigen Wochen haben wir über Meldungen einer Fusion von Birel Kart und dem Kartbereich von ART Grand Prix berichtet, nun folgte die offizielle Bestätigung beider Unternehmen. Unter dem Namen Birel ART soll ab 2015 ein neuer Namen für Aufsehen sorgen. Birel feierte bisher 55 Welt- und Europameistertitel und gehört zu den traditionsreichsten Namen im Kartsport. ART Grand Prix ist hingegen erst seit drei Jahren im Kartsport präsent, gehört aber trotzdem zu den ganz Großen im Motorsport. Als einziges Team bietet ART ein durchgängiges Konzept vom Kartsport über die Formel Renault, GP3 und GP2 und hat in der Vergangenheit schon Fahrer wie Lewis Hamilton, Nico Rosberg und Sebastian Vettel begleitet.

Für ART Grand Prix CEO Nicolas Todt ist die Zusammenarbeit mit Birel eine ganz besondere Herausforderung: „Die Kooperation mit Birel ist für uns ein ganz wichtiger Schritt, dadurch können wir auf die langjährige Erfahrung von Birel zurückgreifen. Im Gegenzug erhält Birel Zugriff zu unseren Aktivitäten in den anderen Rennserien. Wir werden mit dem Know-How neuartige Produkte für den Kartsport entwickeln und damit das Vertrauen der Kunden, Fahrer, Teams und Kartsport-Fans gewinnen.“

Auch Birel-Chef Ronni Sala blickt gespannt den neuen Aufgaben entgegen: „Für uns beginnt eine neue Ära. Zwei große Marken im Kart- und Motorsport werden ab sofort zusammenarbeiten. Mit Nicolas haben wir einen starken Partner gefunden, der die Energie hat neue Ziele zu erreichen. Birel ART strebt danach eine große Rolle im internationalen Kartsport zu spielen.“

Die offizielle Vorstellung eines Dreijahresplans (2015-2017) wird während eines Birel ART Open Days stattfinden. Schon jetzt arbeitet man mit Hochdruck an neuen Modellen für die Homologationsphase 2015-2020. Neben neuen Chassis für den Profisport, plant Birel ART auch neuartige Produkte für den Hobby- und Leihkartbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.