Saisonstart der ACV Kart Nationals in Wackersdorf

19. April 2018, 18:08 | Autor: Rene Köhler
Saisonstart der ACV Kart Nationals in Wackersdorf

Die ACV Kart Nationals starten am kommenden Wochenende (21.- 22. April 2018) mit über 80 Teilnehmern auf der Strecke des ProKart Racelands Wackersdorf in die neue Saison 2018. Während am Samstag die freien Trainings im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen, können sich die Fahrer am Sonntag auf geballte Renn-Action freuen, nach den Zeittrainings folgen dann zwei Rennen in jeder der ausgeschriebenen Kategorien.

Ein wichtiger und stetig wachsender Bereich des Events ist die Ausrichtung des Rok Cup Germany und so stellen die Rokker mittlerweile den größten Teil der Piloten. Ausgetragen wird der Rok Cup Germany in fünf unterschiedlichen Wertungen: Rok Mini (8- 12 Jahre), Rok GP Youngster (10- 12 Jahre), Rok Junior (12- 16 Jahre), Rok Senior und die Rok Shifter-Klasse (beide ab 15 Jahren). Die Erstplatzierten (mit Ausnahme GP Youngster) qualifizieren sich genauso wie in den vergangenen Jahren für das spektakuläre Highlight zum Saison-Abschluss: dem Rok Cup International Final 2018 im italienischen Lonato. Darüber hinaus präsentieren sich neben den Rotax-Piloten auch die Schalt-Kart-Fahrer (KZ2).

Die spektakulären Rennen der einzelnen Klassen können am Sonntag, 22. April 2018, auch von allen Daheimgebliebenen unproblematisch verfolgt werden, der Live-Stream mit vielen Hintergrundberichten startet ab 10.40 Uhr auf der offiziellen Seite www.acv-kartsport.de.

Ausrichter des Gesamt-Events ist der Automobil Club Verkehr e.V., der 1962 gegründet wurde und mittlerweile mit seinen über 360.000 Mitgliedern der drittgrößte Mobilitätsclub in Deutschland ist. In den über 50 Jahren seines Bestehens hat der ACV sein Leistungsspektrum und sein Serviceangebot stetig erweitert, so dass er heute seinen Mitgliedern in allen Bereichen des mobilen Lebens zur Seite stehen kann. Im Motorsport engagiert sich der ACV neben den Kart Nationals auch bei der Internationalen Deutschen Kart Meisterschaft und der Formel 1.

ACV-Sportchef Jens Klingenberg: „Wir sind mit den ACV Kart Nationals in diesem Jahr im Umbruch, bauen aber das Event stetig weiter auf. Der großartige Zuspruch von Seiten der Rokkern zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Veranstaltungsleiter Thomas Rupprecht freut sich auf den Auftakt: „Endlich geht es los! Unsere Zuschauer im Live-Stream können sich auf unsere Übertragungen freuen, wir werden viele Hintergrund-Informationen und Interviews präsentieren können.“

Die Sieger der Rennserie werden in fünf unterschiedlichen Events auf attraktiven Kartbahnen ermittelt. So folgt nach dem Start in Wackersdorf im Mai ein Abstecher ins tschechische Cheb (CZ), nach Wittgenborn im Juli geht es nach Oppenrod. Den großen Abschluss feiern die Piloten dann auf dem prestigeträchtigen Erftlandring in Kerpen Mitte September 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.