28. Mai 2014, 19:07 | Autor: Rüdiger Hack

Nach seinem grandiosen Erfolg beim Saisonauftakt des ADAC Kart-Masters in Hahn stand für Loris Prattes gleich eine Woche später der zweite Lauf zur ACV German Vega Trophy in Ampfing auf dem Programm.

Mit der drittschnellsten Zeit im Qualifikationstraining sicherte sich Loris eine gute Ausgangsposition für den ersten Wertungslauf, den er nach harten und kämpferischen Duellen auf dem zweiten Platz liegend für sich entscheiden konnte. Im zweiten Rennen schien Loris Prattes wohl vom Glück verlassen. Bereits am Start kam er nicht so gut weg und musste sich auf der vierten Position in der ersten Kurve einreihen. In der zweiten Runde kassierte Loris einen weiteren Konkurrenten und setzte sich zunächst auf die dritte Position. Auf dem Weg nach Vorne kam es dann in einem harten Zweikampf um den zweiten Platz zu einer Kollision, in der Loris leider das Nachsehen hatte und das Rennen beenden musste. Trotz des Ausfalls führt Loris Prattes die Meisterschaftstabelle in der Klasse X30 Junioren nach Halbzeit noch an und man darf davon ausgehen, dass Loris hier um den Meistertitel noch ein gehöriges Wörtchen mitreden wird.