26. Mai 2014, 14:57 | Autor: Ingo Wilke

Zur optimalen Vorbereitung auf das nächste ADAC Kart Masters Rennen in Ampfing, ging Noel Wilke am 25.05. bei der ACV German Vega Trophy auf dem Schweppermannring an den Start. Obwohl er zum ersten Mal auf dem doch sehr schwierigen Kurs zu Gast war, fand er sehr schnell die richtige Linie und fuhr bereits in der zweiten Trainingssitzung am sonnigen Samstag Spitzenzeiten.

Das Zeittraining am Sonntag führte er viele Runden dann mit drei Zehntel Sekunden Vorsprung an, wurde jedoch noch in der letzten Minute von drei Mitstreitern überholt und startete somit auf der vierten Position ins erste Rennen. Dieses beendete Noel als Fünfter. Im finalen Rennen musste er nach Startrangeleien ebenfalls einen Platz einbüßen, konnte aber souverän im Laufe des Rennens seine ursprüngliche Startposition wieder einnehmen, schloss auf die Spitze schnell auf und überquerte schließlich als Vierter die Ziellinie.

„Das Wochenende hat sich auf ganzer Linie für mich gelohnt. Auch wenn kein Podiumsplatz für mich herausgesprungen ist, war es ein perfektes Training für das bevorstehende Masters Rennen in Ampfing für mich. Mit dem 4. Platz bin ich also vollkommen zufrieden. Ich habe wieder viel gelernt und meine Zeiten belegen mir, dass ich durchaus wieder ganz vorne mitmischen kann. Mein Dank gilt natürlich wieder dem gesamten Team von Solgat Motorsport und auch Annelie Weichert. Es hat riesen Spaß gemacht.“, ergänzt der junge Altbacher.