Zweifachsieg für Valentin Kluss in Urloffen

1. September 2016, 23:28 | Autor: Kai Kluss
Zweifachsieg für Valentin Kluss in Urloffen

Insgesamt 62 Piloten gingen in verschiedenen Klassen auf dem Ortenauring am vergangenen Sonntag an den Start. Mit den Wertungsläufen neun und zehn sollte endgültig über die regionale Titelvergabe im ACV Baden-Württemberg Kart-Cup entschieden werden. In der Rotax-Micro-Klasse kristallisierte sich schon im freien Training ein heißes Duell zwischen dem Vorjahresmeister Jonas Teichmann und dem neunjährigen Nachwuchspiloten Valentin Kluss heraus.

Die Teilnahme der beiden Piloten unterstrich das fahrerisch hohe Niveau dieser Regionalserie, zumal beide Piloten auch in der deutschlandweit ausgetragenen Rotax-Max-Challenge Germany an den Start gehen. Der elfjährige Jonas Teichmann, der dort die Meisterschaft unter insgesamt 22 eingeschriebenen Teilnehmern vor dem letzten Rennen anführt, wird unbestritten als derzeit stärkster deutscher Micro-Pilot gehandelt. Der gerade neun Jahre alt gewordene Valentin Kluss hingegen sitzt erst seit März des vergangenen Jahres im Rennkart, konnte allerdings bereits an seinem vierten Rennwochenende  im Juni 2015 – just in Urloffen – mit einem ersten Tagessieg auf sich aufmerksam machen. Seither lässt Kluss zwar mit vereinzelt starken Auftritten aufhorchen, für den Durchbruch an die Spitze der Micro-Piloten fehlte dem jungen Bad Mergentheimer jedoch noch die Konstanz.

In Urloffen zeigte der Pilot, dessen Kart vom Nees Racing Team unter Teamchef Manuel Nees wieder perfekt vorbereitet wurde, dass seine Lernkurve steil nach oben zeigt. Bereits in den vorbereitenden Trainingssitzungen überzeugte er mit konstant schnellsten Rundenzeiten. Auch im Qualifying demonstrierte Kluss zunächst mit einer klaren Pole Position, dass der Weg zum Sieg nur über ihn führt.

Allerdings machte er es in beiden Rennen spannend: Im ersten Rennen verhängte die Race Control gegen Kluss wegen Verlassens des Startkorridors eine Drei Sekunden Zeitstrafe. Glücklicherweise wurde Kluss die Sanktion noch im Rennen angezeigt, so dass dieser wusste was zu tun ist. Mit einer schnellsten Runde nach der anderen sorgte Youngster dafür, dass bei der Zieldurchfahrt der Abstand zum Verfolger Teichmann auf über vier Sekunden anwuchs. So blieb es auch nach Abzug der drei Sekunden beim ersten Platz. Dass Valentin Kluss bei dieser Gelegenheit auch den Bahnrekord der Micros und Bambinis unterbot, wurde zur Freude des jungen Rennfahrers sogleich auf der Homepage des RMSV Urloffen vermerkt.

Auch das zweite Rennen verlief nicht geradlinig. Wenige Runden nach dem Start drückte sich der kampfstarke Teichmann an Kluss vorbei. Dieser blieb dem Bad Sodener Spitzenfahrer jedoch Runde um Runde eng auf den Fersen. Zwei Runden vor Schluss verließ Teichmann durch eine kleine Unaufmerksamkeit die Kampflinie und der drängelnde Kluss schlüpfte hindurch zum zweiten Sieg.

Dennoch reichte es dem elfjährigen Jonas Teichmann zum zweiten Meistertitel im ACV Baden-Württemberg Kart-Cup, während Kluss beseelt vom Rennsieg den Pokal für den Vizemeistertitel entgegen nahm: „Ich gratuliere meinem Freund Jonas zum Meistertitel, aber heute bin ich total glücklich, so einen starken Fahrer bezwungen zu haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.