3. März 2018, 9:19 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Wiederholung im Sommer?

Nach zwei Tagen Hoffen und Bangen hat die WSK heute die Notbremse gezogen und den zweiten Lauf der WSK Super Masters Series in Lonato abgesagt. Die Schneemassen der vergangenen Tage machten einen vernünftigen Rennbetrieb unmöglich. Eine Neuauflage ist eventuell für den Sommer geplant.

Es sollte das erste WSK Rennen auf dem 1.200 Meter langen South Garda Circuit in Lonato werden. Doch die Schneefälle der vergangenen Tage sorgten nun für ein vorzeitiges Ende. Bereits die geplanten Trainings und Qualifyings für Donnerstag und Freitag wurden abgesagt und die Verantwortlichen der WSK präsentierten einen abgespeckten Zeitplan für Samstag und Sonntag.

Obwohl der Schneefall in der Nacht zum Samstag aufhörte, ist an einen Rennbetrieb auf der Strecke Nahe des Gardasees nicht zu denken. Die eigentliche Strecke ist frei, doch in den Auslaufzonen liegen bis zu 20 cm Schnee – sichere Rennen wären so nicht möglich. Die Organisatoren reagierten nun und sagten das Rennen komplett ab.

Somit dürfen nun über 300 Teilnehmer aus aller Welt ihre Sachen packen und dem kommenden WSK-Lauf in La Conca entgegenfiebern. Im Süden von Italien sollte der Schnee dann vom 15.-18. März keine Rolle mehr spielen. In Lonato geht es bereits am kommenden Wochenende weiter. Dann findet dort die Tropheo Andrea Margutti statt. Aktuell meldet der Wetterbericht Temperaturen im zweistelligen Bereich.

Ob der nun abgesagte Lauf der WSK Super Masters Series nachgeholt wird, prüft die WSK. Der straffe Terminkalender im Sommer lässt jedoch nicht mehr viel Spielraum für einen weiteren Termin.