WSK Gold Cup startet auf dem Adria Raceway

26. Februar 2015, 15:55 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
WSK Gold Cup startet auf dem Adria Raceway

Nach dem Winter Cup Lonato ist vor dem WSK Gold Cup auf dem Adria Raceway. 140 Teilnehmer von vier Kontinenten sind bei der Premiere auf dem neuen Kurs in Norditalien am Start. Aus Deutschland ist nur das SRP Racing Team um Maik Siebecke vertreten.

Der internationale Rennkalender ist vollgepackt. Nach dem WSK Champions Cup und dem Lonato Winter Cup wartet am kommenden Wochenende schon der dritte große Event. Erstmalig findet auf dem 1.289 Meter langen Adria Raceway der WSK Gold Cup statt. Die Strecke in der Nähe des Flusses Po wurde Ende des vergangenen Jahres neu eröffnet und gehört zu den modernesten der Welt.

Bei der Premiere des Gold Cup sind die besten Kartfahrer der Klassen Mini60, KF Junior, KF und KZ2 vertreten. Die meisten Teams haben direkt aus Lonato die Reise auf den 150 Kilometer entfernten Kurs angetreten und absolvierten schon heute die ersten offiziellen freien Trainings. Morgen und am Samstag finden das Zeittraining und die Vorläufe statt, woraus sich die Startaufstellungen für die sonntäglichen Finalrennen ergeben.

Unter den 140 Pilotinnen und Piloten ist mit Maik Siebecke (CRG/Modena) nur ein Teilnehmer aus Deutschland. Bei den Schaltkarts erwartet ihn ein schwaches Feld, nur 19 Einschreibungen verzeichnet die Königsklasse. Dafür ist diese aber stark besetzt, den ersten Auftritt in neuen Farben haben Jorrit und Stan Pex. Die beiden Brüder aus den Niederlanden bestreiten ihr erstes Rennen für den italienischen Hersteller Intrepid.

Alle Finals werden wieder Live auf www.wskarting.it übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.