1. März 2018, 22:07 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Das wird ein interessantes Debüt der WSK Super Masters Series auf dem South Garda Circuit in Lonato. Für über 300 Fahrer standen heute die Motoren still. Schneefall verhinderte eine Ausfahrt auf die Strecke, auch morgen sind keine Trainings geplant. Der Startschuss in das Rennwochenende fällt erst am Samstag.

In Teilen von Europa geht aktuell nichts mehr. Starke Schnellfälle legen den Verkehr lahm und sorgten für große Einschränkungen. Lahm gelegt wurde heute auch die WSK Super Masters Series in Lonato. Die Rennserie ist erstmals auf der Strecke unterwegs und es scheint eine besondere Premiere zu werden. Starke Schneefälle überraschten in der Nacht die über 300 Teilnehmer aus aller Welt. Trotz aller Bemühungen der Streckenbetreiber war an freie Trainings nicht zu denken. Und auch für morgen sind weitere Schneefälle geplant. Die WSK reagierte nun und veröffentlichte einen neuen Zeitplan.

Für Freitag steht allein die Fahrerbesprechung auf dem Programm. Wirklich los geht es dann am Samstag: Nach einem freien Training gehen die Fahrerinnen und Fahrer direkt in das Qualifying. Danach wartet jeweils ein Heat. Am Sonntag gibt es noch einen Hoffnungslauf, wonach die besten 68 Fahrer für die Pre-Finals feststehen. Ins Finale ziehen dann die 34 erfolgreichsten Piloten ein.

Alle Details zur zweiten Runde der WSK Super Masters Series gibt es in unserer Vorschau.