Saisonfinale der EUROPEAN SUPERKART SERIES in Dijon

3. September 2014, 21:21 | Autor: Kai Kruse
Saisonfinale der EUROPEAN SUPERKART SERIES in Dijon

Nach dem Anfang August im Rahmen der CIK-FIA Europameisterschaft in Assen ebenfalls der 5. Saisonlauf der European Superkart Series (ESS) ausgetragen wurde, steht am kommenden Wochenende das Saisonfinale auf dem französischen Traditionskurs in Dijon-Prenois auf dem Programm.

Der Tscheche Adam Kout (MS-Kart/DEA) konnte sich bereits im Juli vorzeitig und überlegen den Meisterschaftstitel sichern und tritt somit die Nachfolge von Vorjahreschampion Daniel Hentschel an. Auch wenn der Titelkampf frühzeitig entschieden war, so bleibt der Wettbewerb um die Vizemeisterschaft weiterhin offen und spannend.

Insgesamt 6 Piloten nehmen die Herausforderung auf der 3.8km langen Berg- und Talbahn an, auch wenn die Chancen hier aufgrund des Punkterückstands unterschiedlich sind. Beste Aussichten hat hier Andreas Jost (Anderson/VM) mit derzeit 109 Punkten, der über den Saisonverlauf die konstanteste Leistung gezeigt hat und hier auch keinen Ausfall zu verzeichnen hat. Sein Sieg beim Französischen Saisonauftakt im März, sollte Ihm hier ebenfalls den notwendigen Rückenwind verschaffen.

Nur einen Punkt dahinter liegt Peter Elkmann (MS-Kart/VM) der nach schwachem Saisonbeginn versuchen wird, Jost kurz vor dem Ziel noch einzuholen. Mit 103 Punkten lauert dahinter Routinier Guido Kleinemeyer (PVP-DEA), der ebenfalls sehr konstant in der Saison unterwegs war, jedoch 3 technisch bedingte Ausfälle zu verbuchen hatte. Obwohl er die Rennen in Oschersleben u Hockenheim sausen ließ, besitzt der Däne Henrik Lilja (PVP/PVP) mit 91 Punkten ebenfalls noch gute Chancen auf den Vizetitel.

Mit 84 Punkten liegt Daniel Hentschel (Anderson/DEA) ein Stückchen weiter hinten. Nach einer bisher verkorksten Saison wird der Champion der beiden Vorjahre jedoch alles daran setzen die Saison auf einem Hoch zu beenden.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag mit dem freien Training, dem dann die beiden Zeittrainings folgen. Beide Rennen werden dann am Samstag von den 24 Piloten der Europäischen Superkart Elite in Angriff genommen – Action garantiert!

Das Rennen in Assen ist gleichzeitig auch das erste Rennen von 2 zur CIK-FIA Europameisterschaft 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.