WM-Highlight in Sarno

8. Oktober 2014, 14:41 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
WM-Highlight in Sarno

Unweit entfernt von Neapel fallen am kommenden Wochenende die Entscheidungen in der CIK-FIA KZ und KZ2 Weltmeisterschaft, sowie der CIK-FIA Academy Trophy. 192 Piloten gehen bei dem Saisonhighlight an den Start, aus Deutschland sind vier Fahrer vertreten.

Mit der Weltmeisterschaft in Sarno geht eine aufregende CIK-FIA Saison zu Ende. Zuletzt wurden in Frankreich mit Enaam Ahmed und Lando Norris die Weltmeister der Klassen KF Junior und KF geehrt. In Sarno kämpfen nun die Schaltkart-Stars um die höchsten Titel im Kartsport. 192 Pilotinnen und Piloten haben ihr Kommen zugesagt. Schauplatz ist der 1.699 Meter lange Kurs in Sarno. Mit einer ultralangen Geraden ist die Strecke ein Garant für packende Windschatten-Duelle und Höchstgeschwindigkeiten. An den Start rollen die besten Kartfahrer der Welt.

In der Klasse KZ wird der amtierende Champion Max Verstappen abgelöst. Vor genau einem Jahr gewann der Niederländer die Weltmeisterschaft und schreibt nun als jüngster Formel 1-Fahrer aller Zeiten Geschichte. Beim letzten Formel 1-Rennen in Suzuka (Japan) hatte Verstappen seinen ersten Einsatz als offizieller Toro Rosso-Ersatzpilot. Dem nächsten KZ-Champion steht aber eine schwere Aufgabe bevor. Die Teilnehmerliste ist gespickt mit großen Namen. Allen voran der aktuelle Europameister Rick Dreezen (Zanardi/IAME). Doch neben dem Belgier gibt es noch bis zu 15 Fahrer die ebenfalls in der Lage sind die Meisterschaft zu gewinnen. Aus Deutschland tritt Kartshop Ampfing-Inhaber Torsten Kostbade (Praga/TM) an.

Ein ähnliches Bild herrscht in der KZ2. Mit 105 Einschreibungen ist das Feld prall gefüllt und erfordert schon in den Vorläufen viel Taktik. Schon ein Ausfall kann eine Finalteilnahme in Gefahr bringen. Neben Fahrern aus aller Welt, tritt als größter Favorit der amtierende Europameister Andrea Dalé (CRG/Maxter) an. Ebenso im Kreis der Titelanwärter befindet sich der Deutsche Maik Siebecke (CRG/Modena). In der Europameisterschaft überraschte der Hannoveraner mit einer Pole-Position und gehörte auch zuletzt in der DSKM zu den Top-Fahrern.

Neben den Schaltkartgrößen haben in Sarno auch die Youngsters der CIK-FIA Academy Trophy ihr Finale. Nach den ersten Rennen in Genk (Belgien) und Wackersdorf, werden nun die letzten Meisterschaftspunkte verteilt. Als Gesamtführender tritt der Japaner Ota Kakunoshin gefolgt von Rinus Van Kalmthout aus den Niederlanden und dem Türken Berkay Besler an. Aus Deutschland gehen die beiden Junioren Max Hesse und Mike Beckhusen auf die Reise.

Bereits am Donnerstag finden die ersten freien Trainings statt. Zum Schlagabtausch kommt es im Qualifying am Freitagabend, samstags folgen die Heats, woraus sich die Startaufstellungen für die sonntäglichen Finalrennen ergeben. Ab Sonntag können alle Rennen live unter www.cikfia.tv verfolgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.